Der Grossteil der Markt- und Strukturprobleme sind hausgemacht

Ein neues Denken ist erforderlich. Frau Merkel zeigt da schon mehr Ansätze als ihre Kollegen. Alle Rettungsmaßnahmen beruhen aus Gedanken der Vergangenheit. Vielleicht hat sie mehr den Durchblick, dass man diese Witschaftsprobleme mit Werkzeugen aus der Vergangenheit nicht lösen kann. In einem Seminar für Manager hat schon in den 90er Jahren, Kurt Tepperwein Seminare geführt, die genau diese Probleme behandelten. Halt im Manager Kreis für Firmen, bei denen Gedanken nicht mehr relevant sind.

Gedanken sind aus Erfahrungen und die sind Vergangenheit.

Wir müssen jedoch das Ziel sehen. Meditationen helfen dabei, die richtige Richtung zu finden. Ob in der Regierung oder Privat, im
eigenen Betrieb oder vom Manager.

Inntuitives Management ist die alleinige Lösung für die Zukunft- der Verstand ist dieser Aufgabe nicht gewachsen. Der Grad des Bewusstseins ist für neue Lösungen verantwortlich – der Grossteil der Markt- und Strukturprobleme sind hausgemacht, weil man immer noch versucht Aufgaben von Morgen mit Werkzeugen von gestern zu lösen und trotzdem wird es täglich mit unzureichendem Ergebnis versucht. Es geht um die Gestaltung der ersten Ursache, das
heißt, je komplexer und scheinbar unsicherer die Situation, um so dringender muss man die Ursache hinter den Wirkungen erkennen.

Die Weichen sind neu zu stellen denn von hier aus sollten die Entscheidungen kommen nicht gefällt sondern getroffen werden. Das Mint Management und Mentaltrainig sind die unverzichtbaren Werkzege des neuen Managers. Weit aus wichtiger ist es für jeden – sich als Bewusstsein zu erkennen und Entscheidungen zu treffen um zu wissen dass die Auswirkungen von Fehlentscheidungen katastrophaler Zustände- Wer nur das tut, was die Zeit gerade von ihm verlangt, ist der Zeit hinterher, Zukunft wird in der Gegenwart entschieden und bisher
nur mit den Werkzeugen der Vergangenheit -um es mal ganz provokativ zu sagen, denken ist immer ein Zeichen mangelnder Intelligenz – das zeigt, dass man noch nichts
besseres gefunden hat. Denken ist das Werkzeug von gestern- alles ist an seine Grenzen gestossen und es ist den Aufgaben von heute nicht mehr gewachsen. Worauf es ankommt ist die Fähigkeit mit der Wirklichkeit zu trainieren – worauf es ankommt ist zukunftsorientiert ganz bewusst mit dem einklang der zukunft zu reagieren, um dies zu erkennen muss man die Zukunft kennen. Ich kann nicht aus der Vergangenheit in die Zukunft denken, dazu brauche ich ein anderes Instrument. Erfahrungen sind immer Ereignisse der Vergangenheit. Wenn ich also im Verstand bleibe, bestimmt immer die Vergangeheit die Zukunft es effektiv zu machen – alle Umstände sind Kreation geschaffen – wie Realität entsteht- wir glauben nämlich, dass realität aus Erfahrungen geändert werden können und wir zu bestimmten Überzeugungen kommen – aus erfahrungen – dass unsere Realität der Faktor für Überprüfung der Überzeugungen.
Einem jeden gescheiht nach seinem Glauben, es ist ein geistiges Gesetz. Unsere Überzeugung bestimmt die Realität und dort müssen die Änderungen überzeugen – das bedeutet, von der Zukunft aus denken. Welche zukunft möchte ich erleben und welche brauche ich in der Gegen- wart um dies zu verursachen – es funktioniert, denn so entsteht Realität.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung