Gold fällt

Mitte Juli 2008 notierte Gold mit fast 1000 USD auf dem höchsten Stand und das seit März dieses Jahres. Danach fuhren wahrscheinlich alle Goldbullen auf einmal in den Urlaub und überließen  kampflos den Bären die Oberhand. Gold kannte nur noch einen Weg – ab in den Süden – als wollte es auch Urlaub und eine ordentliche Auszeit von den hohen Kursen nehmen.

 

Auch das letzte Tief von 845 USD Anfang Mai konnte keine Hilfe für Veränderung bieten. Es gab kein Halten und deshalb rauschte der Preis im Rasertempo bis auf 772 runter. Von diesem Tief löste sich Gold wieder sehr schnell, um über der 800er USD Marke wieder etwas Luft zu holen. Vergangene Woche Donnerstag lief der erste Versuch die derzeit magische Marke von 845 zurückzuerobern. Bis dato blieb es nur bei einem sanften berühren dieses Niveaus durch die Goldbullen. Schon in dieser Woche dürfte der Kampf in die nächste Runde gehen. Die Zeit drückt! Alles ist schön manipuliert.

Dann nach der Urlaubszeit stellt sich heraus, dass die Bullen wieder Kraft getankt haben, um die 845 USD Marke gut zu knacken. Das ist aber noch nicht das Ende am Tunnel. Die Bären werden mit aller Macht einen neuen Angriff in Richtung 770 unternehmen. Dann wäre auch nicht auszuschließen, dass sogar dieses Niveau unterschritten wird. Ein derzeit ganz heißes Eisen. Da verbrennt man sich leichter die Finger, als das es gelingt einen guten Trade zu schmieden!