Migranten verprügeln Kauders Angestellte

CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder ist empört. Seine 61 jährige Mitarbeiterin wurde grundlos von Migranten geschlagen. Schwere Gesichtsprellungen und eine Platzwunde am Kopf, sind das Resultat dieser Attacke. Man ist sich eben des Lebens nicht mehr sicher und unsere Regierung ist nicht in der Lage, die Bürger zu schützen. Vielleicht ist dieses Ereignis jetzt ein Grund, doch mehr darauf zu achten, dass es so nicht weiter gehen kann wissen wir alle. Gegenüber der BILD forderte Kauder: „Es müsse endlich Schluss gemacht werden „mit der Verharmlosung der Gewaltbereitschaft von Migranten“. Er verstehe, dass in der Bevölkerung der Zorn wegen der sich ausbreitenden Gewalttätigkeit wachse“.

Es ist ganz gut, wenn auch die Obrigkeiten mit der Gewaltbereitschaft der Migranten konfrontiert werden, vielleicht tut sich dann wirklich bald etwas in diesem Land.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung