Endlich! Mubarak Rücktritt – er tritt definitiv zurück!

Mubarak zieht anscheinden immer noch die Blütenblätter einer Margerite… ich trete zurück, ich trete nicht zurück, ich trete zurück, ich trete nicht zurück. Schauen wir gespannt auf die letzte Blüte, die er in Sicherheit am roten Meer an seinem Urlaubsplatz zupft. Jetzt  um 21:50 MEZ meldet er sich zu Wort, als Vater der Ägypter wird er alle bestrafen die Blut vergossen haben. Er wird seine Versprechen halten. Er ist überzeugt, dass die Forderungen seines Volkes gerechtfertigt sind. Er will als Präsident der Republik auf die Forderungen eingehen. Er wird nicht auf ausländische Befehle hören. Er wird nicht merh zur Wahl im September antreten, das hat er bereits schon früher erwähnt. Er wird im Amt bleiben, ob es nun passt oder nicht passt. Was werden nun die vielen Menschen machen, die über 17 Tage schon in Massen demonstrieren, dass Mubarak abtreten muss.

Zuvor: Ägyptens Menschen haben sich versammelt, sie schreien in Chören nach Demokratie und Freiheit für ihr Volk. Die Truppen des Millitär sammeln sich in Kairo und der US Präsident gibt sein Statemant darüber in Amerika ab, in der Form, dass er erst mal abwarte. Doch es ist Feierstimmung auf dem Tahrir-Platz um 20:00 Uhr – Hunderttausende feiern in Kairo. Die Nachrichten vom Rückzug des Machthabers lösten riesige Begeisterung aus, wie Bilder im Fersehen zeigen. Die Stimmung freudig und erwartungsvoll. Zugleich befürchten viele Demonstranten, Vizepräsident Omar Suleiman und das Militär könnte die Macht an sich ziehen. Mit Spannung erwarten die Demonstranten nun die Rede von Hosni Mubarak. Nach ZDF-Informationen wird Mubarak erstmals heute um 21 Uhr live im TV sprechen.

Mehr als 100 Millionen Euro verliert Ägypten an Einnahmen. Wer auch immer an die Macht in Kairo kommt, wird grosse Probleme haben, dies alles wieder auf einen Weg der Besserung zu bringen.

Mal ganz ehrlich, diese Ägypter wollen Demokratie und Freiheit wie zum Beispiel Deutschland frei ist, doch haben die wirlich Ahnung, wie es wirklich bei uns aussieht? Wenn man sich die Bilder der Massen in Kairo ansieht, so wäre schon beim Ansatz so einer Massenversammlung alles im Keim erstickt worden. Man denke nur an die friedlichen Demos in jünster Zeit, um ein paar Bäume im Stuttgarter Schlosspark! Da kam schnell eine Schlägertruppe mit Wasserwerfern, Tränengas und Knüppeln, die sogar vor Kindern, Frauen und Rentnern kein Halt machten.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung