Sparkochbuch

Mein Mann hat mir heute das Sparkochbuch gekauft. Er weiß ja, dass ich auch den Blog Krisenkueche schreibe. Das Sparkochbuch wurde für Hartz 4 Empfänger geschrieben und auf den ersten Blick fällt mir auf, dass fast alles sehr Kalorienreich ist und überwiegend Kohlenhydrate angeboten werden. Wenn ich aber davon ausgehe, dass arbeitslose sowieso weniger Kalorien verbrennen als schwer arbeitende Menschen, so liegt man mit diesen Rezepten total falsch.

  • Naja, so ganz falsch ja nicht. Weil es geht doch darum, möglichst hochkalorische Gerichte zu verzehren, die in kleinen Portionen möglichst lang satt machen -> Maximaler Sparerfolg.
    Außerdem: Wer nicht arbeitet, kann sich ja trotzdem bewegen und sporteln um somit gar mehr verbrennen als jemand mit einem Büro-Job.
    Dennoch hast du Recht, das Buch ist nicht sonderlich gut und viele Gerichte sind einfallslos sowie geschmacklich nicht sonderlich gut.

    Hab aber vor nicht allzu langer Zeit Sparbücher getestet www. sparen-online.com/sparkochbuch und bin zum Ergebniss gekommen, dass es gehen kann: Günstig, abwechslungsreich und schmackhaft Kochen!