Hurra, die DDR und die DMark kommen zurück

Nicht nur der Wunsch nach der guten alten DMark wird erfüllt, nein auch der Wunsch von vielen: Die DDR kommt zurück. Die Bundesagentur für Arbeit will Briefe von Arbeitslosen- und Kindergeldempfängern künftig durch Postmitarbeiter öffnen lassen!

Ein Pilotversuch startet im September in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dort landen dann alle Briefe an die Arbeitsagenturen erst mal in Post-Scan-Zentren. Postmitarbeiter sollen die Briefe öffnen, einscannen und als Dateien an die Arbeitsämter senden. Arbeitslosenverbände sind empört. Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland: „Es ist nicht auszuschließen, dass mit den Daten Schindluder getrieben wird.“

Immer einen kleinen Schritt mehr, was sich diese Regierung herausnimmt. Lassen wir das alles zu? Gibt man den Finger, wird einem die ganze Hand genommen (sagte meine Oma immer) Ich bin zwar nicht arbeitslos und habe noch einen Vollzeitjob, doch ich denke, dass es immer mit kleinen Schritten anfängt um auszuloten wie weit man mit den Schafen gehen kann…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung