In 2011 sollen über 11 Milliarden gespart werden

Pressekonferenz heute 15 Uhr. Sie lassen die Katze aus dem Sack: Über 11 Milliarden in 2011. Im Jahr 2012 betrage die Summe der beschlossenen Sparmaßnahmen 19,1 Milliarden Euro. Man hat wohl eine sehr sehr lange Liste die verlesen wird. Ein Kahlschlag für Soziale Zahlungen? Das Bundeskabinett hat sich damit beschäftigt 80 Milliarden sollen insgesamt eingespart werden, so Merkel. Es werden immer mehr. Aber das macht ja nichts, das mit dem Euro dürfte wohl bald gegessen sein. Einen Kraftakt hätte sie hingelegt, sagte Merkel… Eine Leserreaktion dazu

Wenigstens bleibt die Einkommenssteuer unangetastet. Dabei wird einem halt anders das Geld aus der Tasche gezogen. Hat sie schon von der Nachricht gehört, dass die Deutschen Banken 380 Milliarden in den Wind schreiben müssen? Eine Luftverkehrsabgabe, Energiesteuer soll nicht mehr subventioniert werden. Auf jeden Fall weniger Ausgaben für Hartz4 Empfänger. Wo genau werden aber welche Ausgaben gekürzt. Auf jeden Fall die Reichen können sich freuen, denn der Spitzensteuersatz bleibt unberührt und eine Vermögenssteuer wird es auch nicht geben.

Westerwelle muss auch noch seinen Senf dazugeben, der ja immer vor der Wahl laut gerufen hat: Arbeit muss sich wieder lohnen! Bis jetzt hab ich noch nichts davon gemerkt, doch auch er meint jetzt, wir hätten über unsere Verhältnisse gelebt. Keine Mehrwertsteuererhöhung, keine Soli Erhöhung, doch wo sind dann die Zahlen was wann wo gespart wird. Keine Sparen bei Bildung… wunderbar! Also ich weiss nun gar nicht genau wo genau gespart wird.

Man spricht von Einsparungen und einem Ziel von mehr Arbeitsplätzen und von eine Liste der Grausamkeiten, die beschlossen ist. Da dürfen wir alle in Zukunft gespannt sein.