Langsam lässt man die Katze aus dem Sack…

… doch nur Tröpfchen Weise. Denn alles was auf uns im Moment zukommt, darf man nicht sagen, weil es doch die Bevölkerung beunruhigen könnte. Es reicht doch, wenn man es ihnen sagt, wenn es soweit ist. Soweit heißt, wenn die Bombe geplatzt ist! Scholz sagt im ZDF: Die Wirtschaftskrise hat den Arbeitsmarkt hart getroffen: Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Januar um 387.000 auf knapp 3,5 Millionen, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. Deutschland steht „vor schweren Zeiten“, befürchtet Arbeitsminister Scholz.

Allein in Baden-Württemberg arbeitet fast jeder in oder für die Autoindustrie. Wenn es dort Arbeitslose und Kurzarbeiter im Überfluss gibt, so ist die resrliche Wirtschaft genau so be-
troffen, weil alle Räder ineinander laufen und wenn andere Unternehmen von den Banken keinen
Spielraum mehr bekommen, weil sie selber kein Geld mehr haben, so wird auch der Handel schnell nachziehen und Regale werden immer leerer. Unsere Regierung hofft wohl, noch bis zu den Wahlen durchzuhalten und alles zu beschönigen. Wird es ihnen gelingen? Ich glaube nicht!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung