Linke fordern auch 2500.- Euro Umweltprämie für Hartz 4 Leute

Hartz4 nennt man es ja nicht mehr, es heißt doch ALG2! Ich verstehe die Aufregung der Linken nicht, denn ich dachte immer die ALG2 Leute bekommen gerade mal soviel Geld um mit Not und Mühe nicht zu verhungern. Jetzt können sie anscheinend nagelneue Autos kaufen und die Abwrackprämien beantragen. Wie soll denn das gehen? Wie verschiedene schreiben, würden die 2500.- auch den Hartz4 Leuten gewährt, doch dies würde als Einkommen angerechnet. Also ich muss auch die Zeche für alle zahlen, die diese Prämie bekommen, denn ich kann mein Auto nicht verschrotten, weil es 10 Jahre alt ist und noch einen Wert von mindestens 5000.- Euro hat. Zu-dem muss man ja auch mal sehen, dass man ein neues Auto kaufen muss. Wer hat denn mal gleich soviel Geld um das zu bezahlen. Wieder alles über Kredite?

Und hier die Meldung:

Katja Kipping: Abwrackprämie bei Hartz IV-Bezug – Bundesregierung muss wieder einmal zum Jagen getragen werden

27.02.2009 – 11:49 Uhr, DIE LINKE

Berlin (ots) – „Die Bundesregierung könnte schnell und mit
vergleichsweise wenig Aufwand dafür sorgen, dass die so genannte
Abwrackprämie künftig auch an Langzeitarbeitslose ausgezahlt und
nicht mehr wie bisher auf das Arbeitslosengeld II angerechnet wird.
Offenbar muss sie aber wieder einmal zum Jagen getragen werden“,
kritisiert Katja Kipping die koalitionsinterne Diskussion um die
Auszahlung der Prämie an Hartz IV-Bezieherinnen und -Bezieher. Die
sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE erklärt weiter:

„Immerhin ist Union und SPD die ganze Geschichte sichtlich
peinlich. Das zeigt die Hektik, die in der großen Koalition
ausgebrochen ist, nachdem DIE LINKE den Skandal aufgedeckt hat. Umso
unverständlicher ist es, dass die Bundesregierung hier nicht sofort
Abhilfe schafft, sondern zögert und zaudert und die Frage erst noch
umständlich prüfen will. Das legt den Verdacht nahe, dass es sich bei
der Anrechnung der Prämie auf das Arbeitslosengeld II eben nicht um
ein Versehen handelt.

Aus meiner Sicht ist die Sache klar und bedarf keiner weiteren
Prüfung: Es ist ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, die
Abwrackprämie auch an Bezieherinnen und Bezieher von Hartz IV
auszuzahlen. Und da die Prämie befristet ist, darf die
Bundesregierung nicht noch mehr Zeit verstreichen lassen, sondern
muss umgehend handeln. Die Abgeordneten der Koalitionsfraktionen, die
das genauso sehen, sind aufgefordert, dem Antrag der LINKE
zuzustimmen, den wir in der kommenden Sitzungswoche in den Bundestag
einbringen werden.“

Originaltext: DIE LINKE Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/pm/41150 Pressemappe via RSS: http://presseportal.de/rss/pm_41150.rss2

Pressekontakt:
Hendrik Thalheim
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon +4930/227-52800
Telefax +4930/227-56801
pressesprecher@linksfraktion.de

  • ooto

    diese linken! was die alles zahlen wollen- ich eigentlich auch, aber woher nehmen???

  • Melanie Hartjes

    Ich lebe von Hartz4, da ich alleinerziehend bin und mein Kind noch im Kindergaten ist! Anders wäre mir auch lieber!
    Wir verzichtet schon auf vieles, weil es nicht anders geht!
    Doch auf ein Auto möchte ich nicht verzichten, weil meine Familie und Freunde nicht bei uns in der Stadt leben und ich meinem Kind nicht alles vorenthalten möchte.
    Ich fahre jetzt ein 19 jahre altes Auto, was ich vor nicht ganz einem Jahr, für 500 Euro gekauft habe.
    Mitlerweile habe ich genügend Geld in das Auto gesteckt, für anfallende Reparaturen. Der Wagen ist es auch nicht mehr Wert, noch mehr Geld dafür zu investieren!
    Ich erhoffe mir schon, die Umweltprämie zu bekommen.
    Es muß ja keine Luxus Limosiene sein, mit viel Ausstattung.
    Hauptsache meine Tochter und ich kommen sicher zum Opa;-)

  • admin

    Es ist ja nicht so, dass die Leute 2500 Euro bekommen um für das Geld ein Auto zu kaufen. Man muss ja ein neues Kaufen und da gibt es die billigsten so für ca. 7000 Euro. Folglich muss man mindestens 5000 Euro (incl. Überführungskosten und Gebühren) haben oder einen Kredit nehmen.

  • ooto

    wenn jemand von hart4 lebt, so geht man davon aus, dass er mittellos ist! dafür bekommt man geld vom staat (die arbeitenden idioten zahlen)

  • together

    Das Bundesarbeitsministerium sieht keine Möglichkeit, auch Hartz-IV -Empfängern die als Abwrackprämie bezeichnete Umweltprämie ohne Anrechnung auf ihr ALG II auszuzahlen, teilte am 03 März 2009 eine Ministeriumssprecherin mit: ohne Gesetzesänderung sei die Rechtslage hier eindeutig, das Arbeitsministerium sehe sich damit in seiner bisherigen Rechtsauffassung bestätigt. Lesen Sie weiter: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/umweltpraemie8723.php

  • hammermäßig

    Änderungen bei der Abwrackprämie

    09.03.2009 – 18:52 Uhr, Stuttgarter Nachrichten

    Stuttgart (ots) – Die Bemühungen, das lückenhafte Regelwerk zu
    flicken, kommen reichlich spät, für viele deutsche Hersteller zu
    spät. Bis Ende März wird der Prämientopf voraussichtlich zu
    mindestens zwei Drittel ausgeschöpft sein – vor allem von Käufern
    ausländischer Autos. Die Möglichkeit, die Prämie ab April zu
    reservieren, dürften all jene Hersteller als schlechten Scherz
    empfinden, denen Interessenten zuletzt aufgrund ihrer langen
    Lieferzeiten abgesprungen sind. So erging es auch einigen deutschen
    Autobauern.

    Originaltext: Stuttgarter Nachrichten Digitale Pressemappe: Pressemappe via RSS:

  • Dr. Sommer

    Liebe Neider, liebe Neiderinnen,

    und Hallo an alle Harz 4 Empfänger und Empfängerinnen, die auf der Suche nach Informationen hier gelandet sind.

    Ich habe den Eindruck, dass bei denen, die sich hier darüber beschweren, dass Harz 4 Empfängern diese Prämie verwehrt bleiben soll, kein besonderes Rechtsempfinden vorhanden ist.

    Steuern zahlt jeder klar, aber wenn Ich nun z.b. meiner Mutter ein Auto finanziere, weil Sie selbst Harz 4 Empfängerin ist, wo ist dann das Problem die Abwrackprämie für diese Unterstützung der Wirtschaft zu erhalten?

    Wenn diese Prämie eine Einnahme im üblichen Sinne darstellt, Warum bitte zahlen dann die anderen nicht auch alle nochmal Lohnsteuer etc. auf diese 2500€? Wo ist denn da der Unterschied? All diejenigen unter euch, die diese „Arbeitslosensubventionierung“ verteufeln, waren selbst wahrscheinlich nie Arbeitslos und unter dem Druck der Ämter jede Arbeit annehmen zu müssen.

    Natürlich, werden einige nun Einwenden.. jaa.. jede Arbeit muss man nicht annehmen, da gibts Präzidenzfälle usw. , aber kaum ein Harz4 Empfänger hat genügend Geld sich ein Verfahren gegen derartige „misshandlungen“ zu leisten.

    Stellt euch nicht so blöd an. Diese Prämie sichert indirekt wohl auch eure Arbeitsplätze. Letztlich habt Ihr doch arbeit, weil die anderen Arbeitslos sind und nicht weil Ihr irgend was besseres seid.

    (Nein, ich bin nicht Arbeitslos, aber ich weiß noch zu schätzen, dass ich Arbeit habe und habe durchaus eine realistische Einschätzung davon wie es ist auf Amtsanweisung arbeiten zu müssen)

    Also denn. Schöne Grüße an alle Neider die sich auf Kosten der Nation aushalten lassen und sich dann über jene aufregen die ohnehin schon nichts haben und nun mal gefördert werden sollen.

  • Olover

    @Dr. Sommer
    Neid auf was? Neidisch auf Sozialschmarozer? Nein, man bekommt einen Hass, wenn man für das selbe Geld arbeiten geht. Da besteht dringend Handlungsbedarf, dass einer der arbeitet nicht weniger hat als ein Harz4 Empfänger. Unser Sozialsystem wird im Großen ausgenutzt von Menschen die einfach nur faul sind. Es betrifft wie gesagt die Faulen und nicht die Menschen, die wirklich Krank, alt und Hilfebedürftig sind.

    Sie schreiben, ihr habt arbeit, weil die anderen arbeitslos sind. so einen blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen!

    Wenn Sie Akademiker sind, fresse ich einen Besen!

  • albert kai

    7 Millionen als Geringverdiener.

    Über 6,5 Millionen sind bereits Hartz IV Empfänger.

    Selbständige die einst ordentlich Steuern zahlten und dank dieser Politik in die Pleite getrieben wurden, werden zunächst restlos ausgeplündert, bevor sie von diesem Staat wenn überhaupt eine Unterstützung erhalten.

    Insgesamt sprechen wir über fast 20 Millionen Einwohner, oder ein Viertel der Bevölkerung!

    Keiner aus der bürgerlichen Mittelschicht, egal ob Arbeitnehmer oder Selbständiger ist heute davor gefeit das gleiche Schicksal zu erleiden!

    Wer soll das noch erwirtschaften? Bald bekommen die Hilfe Empfänger nur noch Essenmarken und dann geht erst der punk ab.
    jedenfalls ist dann das land deutschland als einwanderungsland nicht mehr interessant.

  • albert kai

    In den letzten 10 Jahren haben uns ca. 1,5 Millionen gut bis sehr gut ausgebildete und qualifizierte
    Deutsche verlassen, weil sie in ihrer Heimat aufgrund des Überangebotes an
    Arbeitsplatzbewerbern, entweder keinen Arbeitsplatz gefunden haben, oder weil sie einfach nicht
    mehr bereit waren über die Hälfte ihres Einkommens, in Form von Steuern und Abgaben direkt oder
    indirekt dafür abzuführen, um die Fehler dieser Politik zu begleichen.
    Weitere ungezählte Tausende, verdingen sich temporär im Ausland als Gastarbeiter, weil sie in
    ihrer Heimat keine Anstellung mehr finden.
    Im gleichen Zeitraum hat sich der Anteil der Migranten um weitere 3,5 Millionen erhöht.
    Nur von diesen befinden sich wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge 2,9 Millionen also ca.
    83% im wirtschaftlich schwachen Bereich. Ein hoher Anteil bezieht staatliche Transferleistungen.
    Allein von einer Volksgruppe mit 2,4 Millionen, ist jeder Dritte, also ca. 800.000 an der Zahl
    erwerbslos und bezieht staatliche Transferleistungen.
    In keinem europäischen Land leben mehr Ausländer als in Deutschland!
    Inzwischen bereits über 15,4 Millionen!
    Von diesen sollen zur Zeit lediglich 2,3 Millionen Angehörige von anderen EU-Staaten sein.
    44% aller Migranten werden als wirtschaftlich schwach eingestuft.
    Ein hoher Anteil bezieht Sozialleistungen.

    ja man muss schwrz rot gold die neue partei unterstützen

  • otto klober

    Diese Prämien sind schon aufgebraucht. Bis Ende März sind die Gelder weg. Mal sehen ob es da nochmal gibt?

  • Essfau

    Warum wandert die Intelligenz aus Deutschland aus?

    Weil man zu hohe Steuern und Abgaben leisten muss.

    Wer bekommt diese Abgaben?

    Die Hartz4-Empfänger zum größten Teil.

    Was machen die mit dem ganzen Geld?

    Versaufen.

    Wer muss die Folgekosten der Sauferei bezahlen?

    Die Arbeiter.

    Ein Teufelskreis.

    Abwrackprämie (mit Umwelthat das ja nix zu tun..) für alg2-Empfänger wäre ja echt krass, wenn man bedenkt, dass sich ja nicht mal jeder Arbeiter einen Neuwagen leisten kann.
    Boah in die Linken könnt ich nur reinschlagen für ihre Blödheit!