Sparklausur! Bundesbeamte und Pensionäre rückwirkend zum 1. Januar um 1,2 Prozent steigen

Bundesbeamte und Pensionäre bekommen rückwirkend zum 1. Januar 1,2 Prozent mehr Geld. Der Grund des Zusammentreffens ist aber die Sparklausur, bei der man 30 Milliarden kürzen will und muss. Wir dürfen gespannt sein, wie eng man uns den Hals zuschnürt. Merkel hat jedenfalls eine drastische Kürzung der Sozialausgaben angkündigt. Wie diese wohl aussehen werden? 313000 Bundesbeamte, die von der Bild angegeben werden, scheinen meiner Meinung nach nicht zu stimmen. Man rechne doch bitte auch noch die

Staatsdiener mit dazu, die Gehaltszahlungen wie Angestellte bekommen. Ich glaube diese Zahl macht dann wirklich schwindelig. Allein Pensionsansprüche von 1,7 Millionen Beamten reißen gewaltige Löcher in die Haushaltskasse! Der Steuerzahlerbund-Präsident Karl Heinz Däke sagte: „Hier tickt eine finanzielle Zeitbombe, die Politik darf nicht länger schlafen! Die Pensionen müssen mittelfristig neu berechnet und auf die Höhe der Renten abgesenkt werden.“

Wieviel Geld wird für Unsinniges in diesem Land ausgegeben? Würde man da eine Kommision bilden, die diesen Wahn stoppt, hätten wir alles eingespart was das Land Deutschland braucht. Nicht aber marode Länder der EU sollten davon provitieren.

  • Der Bund will in der Bundesverwaltung bis 2014 rund15 000 Stellen abbauen. Wie der „Spiegel“ kurz vor der Sparklausur des Kabinetts berichtet, sollen bei den Verwaltungsausgaben vom nächsten Jahr an 800 Millionen Euro eingespart werden. Verständigt habe man sich zudem bereits darauf, dass die für nächstes Jahr geplante Besoldungserhöhung für Bundesbeamte ausfällt.
    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12796330.html

    Da geht doch noch mehr!!!

  • Pingback: Sparklausur! Bundesbeamte und Pensionäre rückwirkend zum 1. Januar um 1,2 Prozent steigen « Der Honigmann sagt…()