Wo bekommt man noch Arbeit?

Wenn von den 82 Millionen Bürgern der BRD 25 Millionen in Arbeit sind und Elf Millionen Jobs in Deutschland gefährdet sind, dann Prost Mahlzeit. So steht es jedenfalls heute auf Welt.de. Die Arbeitsplätze von elf Millionen Menschen in Deutschland könnten einer Studie zufolge ins Ausland

verlagert werden. Besonders Jobs von Hochqualifizierten in der Industrie gelten demnach als gefährdet. Einfache Tätigkeiten erscheinen dagegen stärker an Deutschland gebunden. (welt.de)
Wenn man sich alle jetzt bekannten Fakten ansieht, weiß man genau, dass sowieso nur die Halbe Wahrheit bekannt gegeben wird. Also wie sieht es dann in Wirklichkeit aus? Ganz schön beänstigend. Ich frage mich auch, wann die ersten Regale in den Läden leergekauft werden und man durch Notversorgungsgesetze versorgt wird. Ich kann mir auch kaum noch vorstellen, dass die Staaten noch lange überleben werden und es den Euro nicht mehr allzulange gibt. So richtigt los wird es ab August gehen, das was wir jetzt sehen ist nur der Anfang. Das wissen sicher auch unsere Regierenden. Sie wissen auch, dass die Menschen vermehrt zu Gewalt neigen werden, man sieht es ja jetzt schon vereinzelt.

  • sissi

    Diese dreckigen Politiker sollte alle vertrieben werden. Man wird ja nur noch belogen und betrogen und ausgesaugt.