Die 5 Wirtschaftsweisen

Die gehören abgeschafft für den Schwachsinn, den sie schon jahrzehnte lang erzählen. Ich stelle mir diese Weisen langsam so vor, dass die alle um eine Kristallkugel sitzen. Nimmt irgend jemand deren Meinungen noch ernst? Sofort einsparen. Wie können sie heute eine solche Meldung herausgeben: Die Essener Forscher rechnen für 2010 nun mit einem Wachstum von 1,9 Prozent. Im März waren sie nur von 1,4 Prozent ausgegangen. Die Konjunktur in Deutschland habe sich im Frühjahr deutlich belebt, schreiben die Volkswirte. Als Wachstumstreiber nannten sie vor allem die Ausfuhren, „die von dem unerwartet kräftigen Aufschwung des Welthandels sowie von der Abwertung des Euro profitierten“.

Außerdem wird sich die Lage am Arbeitsmarkt laut RWI weiter verbessern. Immer mehr Menschen nehmen demnach eine Beschäftigung auf, die Zahl der Arbeitslosen sinkt. Spiegel 

Zur gleichen Zeit schreibt heute Die Welt, dass es im ersten Halbjahr 2010 sehr viele Insovenzen gegeben hat wie nie zuvor: Trotz der Konjunkturerholung ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland weiter gestiegen. Im ersten Halbjahr 2010 mussten bundesweit 17.360 Betriebe Insolvenz anmelden, berichtet die Wirtschaftsauskunftei Creditreform. Das sind gut sieben Prozent mehr als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Betroffen sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen.

Nachdem es im Vorjahr etliche spektakuläre Großpleiten wie Arcandor, Escada oder Qimonda gab, verlagert sich das Insolvenzgeschehen nun auf die nächst tiefere Ebene, heißt es im Halbjahresbericht von Creditreform. Als Grund für diese Welle der Folgeinsolvenzen nennt Vorstandsmitglied Helmut Rödl die angespannte Finanzlage der kleinen Betriebe. „Nach eineinhalb Jahren Wirtschaftskrise sind die Kapitalreserven der Mittelständler weitgehend aufgebraucht.“

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung