Er weiß mehr und warnt…

Herr Ackermann war auch beim Konjunkturgipfel im Kanzleramt eingeladen. Er erklärte, dass auf die deutsche Finanzbranche noch eine weitere große Welle für Abschreibungen zukommt. Wäre doch nett, wenn er die Katze ganz aus dem Sack lassen würde. Immer diese Brocken die man uns

hinwirft! Es kommt ja doch früher oder später alles ans Tageslicht, dann stehen sie alle samt als Lügner da. Mehr zu lesen auf ftd.de Tja und kurz danach kommt die Meldung, dass der Deutschen Bank hohe Abschreibungen drohen. Fällt die Deutsche Bank, so fällt auch der Euro, da kann man sicher sein. Seit Beginn der Finanzkrise sagte ich immer, dass die Deutsche Bank so viel Dreck am Stecken hat und das zuletzt aufgedeckt wird. Geschützt von allen Seiten der Regierung, dass nichts an die Öffentlichkeit kommt, geht nun nicht mehr, es kommt, wie es kommen muss und die alles entscheidende Meldung bringt noch alles schnell zum Absturz. Schon alleine diese Meldung 2006 hätte alle hochschrecken lassen sollen:Meldungen über die Deutsche Bank. Deutschlands größtes Geldhaus hat seinen Gewinn im Schlussquartal 2006 fast vervierfacht. Die Geldanleger hatten genug Alarmglocken die laut läuteten und das schon einige Jahre. Wer jetzt Geld durch Gier verliert ist selber Schuld und mein Mitleid wird sicher nicht an die gehen!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung