Alles geht schnell Bafin Verbot erstellt

Gesetz über Mitternacht. Wie schon gesagt, es geht jetzt alles schnell. Über Nacht werden Gesetze gemacht. Merkel & Co. haben noch nicht begriffen, dass die ganze Welt vernetzt ist. Was nützt es da, in Deutschland zur anderen Welt eine Mauer hochzuziehen?

NTV in einer Eilmeldung: Bafin verbietet Leerverkäufe
Im Kampf gegen die Unruhe an den Finanzmärkten greift die Aufsicht zu einem ungewöhnlichen Mittel: Wie schon in den dramatischen Stunden der Finanzkrise holt sie eines ihrer wichtigsten Kriseninstrumente aus der Schublade und verbietet Leerverkäufe auf Aktien und Staatsanleihen. Das Verbot soll offenbar schon ab Mitternacht gelten

Ein Mitglied der Unionsfraktion sagte, Bundeskanzlerin Angela Merkel werde das Verbot am Mittwoch öffentlich verkünden. Hintergrund sei das Bemühen der Regierung, dem Primat der Politik in der Finanzkrise wieder Geltung zu verschaffen. Ein Sprecher der Deutschen Börse sagte in Hinblick auf das Verbot bei Aktien, er erwarte keine handelstechnischen Auswirkungen. Im späten europäischen Handel legten in Reaktion auf die Untersagung von ungedeckten Leerverkäufen von Staatsanleihen aus Euro-Ländern die Bundesanleihen deutlich zu. http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bafin-verbietet-Leerverkaeufe-article878635.html

So langsam zweifle ich an Merkel & Co´s Kompetenz

  • Pingback: Tweets die Alles geht schnell Bafin Verbot erstellt - Verbot, Merkel, Staatsanleihen, Mitternacht, Aktien, Leerverkäufe - Gold Blogger erwähnt -- Topsy.com()

  • nordkrieger

    hi admin!
    warum ist der verbot von leerverkäufen nach deiner ansicht falsch ? deregulierung hat die welt doch in diese entwicklung gebracht ………..:-)
    gott zum grusse

  • Chiron

    „Und kurz vor der Krise werden die Staaten eine wilde Politik an den Tag legen….“

    MfG

    Chiron

  • dann folgt der Zusammenbruch

  • Hallo Nordkrieger, das Risiko, dass die Umsätze in die USA oder nach Asien abwanderten. Eine solche Abgabe hat nur Sinn, wenn sie weltweit eingeführt wird. Die Chance dafür aber ist sehr gering. Dann muss man sich fragen: Macht es Sinn, sie allein in Europa einzuführen?´

    Die Bundesregierung hat nach einem Zeitungsbericht einen Neun- Punkte-Plan zur Vermeidung von Haushaltskrisen in der Euro-Zone erarbeitet. Demnach soll die wirtschaftspolitische Überwachung und Koordinierung verbessert und ein Rechtsrahmen für eine geordnete Staatsinsolvenz geschaffen werden, berichtet das ´Handelsblatt´ (Mittwoch) über das ihm vorliegende Papier von Merkel, Schäuble und Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Es solle am Freitag EU- Ratspräsident Herman van Rompuy vorgelegt werden.

  • nordkrieger

    also -, lieber admin-, luftbuchungs-umsätze ?bei allem respekt-, daß ist verfälschung der volkswirtschaft und arbeitsplatz-, die sicher waren-,geraten in gefahr.
    was soll der quatsch? hier gibts herrliche spielbanken-, da können sie ihre kohle verzocken und der gewinn ist steuerfrei……………….-,

  • lucky

    Aber bilden Sie sich selbst ein Urteil: Da wird nun verboten, Bankaktien leer zu verkaufen!

    Und jetzt sage ich Ihnen, ich kann das trotzdem machen. Da lachen ja die Hühner. Denn ich brauche nur einen Single-Stock-Future auf beispielsweise die Deutsche Bank zu verkaufen, und schon bin ich short in der Aktie der Deutschen Bank, ohne die Aktie zu besitzen, also nackt!

    Nun ja, das zeigt wieder einmal, dass die Politik sich im Markt nicht auskennt. Aber das kennen wir ja bereits aus den vergangenen Jahren. Denn wer eine Steuer auf Future- und Optionsgewinne einführt, weiss im Endeffekt sehr wenig über die Materie Bescheid.

  • sonja snooser

    Herbst des Jahres 2008 erinnert, als VOR dem ominösen 15.9. auch ungedeckte Leerverkäufe von deutscher Finanzwerten ebenfalls verboten wurden. Für die HSH-Nordbank macht das Leerverkaufsverbot für die Aktien der deutschen Finanzdienstleister nur Sinn, wenn die Regierung eine neue Banken- oder Versicherungskrise befürchtet.“

  • Die kommende Währungsreform http://tinyurl.com/2wnrusq wird es richten! Eichelburg hatte ja so recht ……