Guttenberg tritt zurück- keine zweite Chance für Guttenberg

Der Grund liegt in der Frage, die er sich stellte, dass er sich nicht mehr auf seine Arbeit konzentrieren kann. Das zumindest meint Angela Merkel. Die Leute, die das auch meinen, sollen sich mal ans Hirn langen! Bekommen wir eine zweite Chance? Ich als Bürger der BRD Gmbh, bekomme keine zweite Chance wenn ich zum Beispiel bei einer Radarkontrolle geknipst werde. Zahle ich nicht, werde ich zuletzt in den Knast geliefert. Habe ich eine Firma, die Pleite geht, weil die Kunden in Konkurs gingen und ihre Rechnungen nicht mehr zahlen, so ist die Mindeststrafe für mich: 2 Jahre!! Diese Verbrecher in der Politik dürfen alles und das ungestraft, da gelten keine Gesetze! Auch in unserem Land herrscht Korruption und Machtmissbrauch an allen Ecken.

Es wird immer unerträglicher: Bild startet „Ein Herz für Guttenberg“. Als der Mann mit den vielen Vornamen, nennen wir ihn hier kurz KTzG, im Jahr 2009 seinen Job als Interims-Wirtschaftsminister angetreten hat, war mein erster Gedanke: Schau an, die CSU hat mal was jung-dynamisches aus der Schublade geholt. Möglicherweise lag meine damalige Sympathie auch in der Tatsache begründet, dass KTzG und ich das musikalische Schaffen von AC/DC gut finden und wir beide fränkischen Ursprungs sind. Auch sind wir beide Träger eines Titels, wobei ich unverblümt zugebe, dass mein „Lord of Glencairn“ auf minimalem Landbesitz – ein Squarefoot – in Schottland zurückgeht, bei ebay zu bekommen ist und mir weiland als Geburtstagsgeschenk überreicht wurde. Adoptionsanfragen sind also sinnlos! (theintelligence.de)