Zeitumstellung

Ja heute Nacht war es wieder so weit, da gingen um 3 Uhr die Zeiger eine Stunde zurück. Man kann es aber auch so sehen, dass es 2 Stunden lang 3 Uhr ist. Diese Umstellung ist per Rechtsverordnung geregelt, es kann also keiner sagen, dass er das nicht mitmacht. Ich kenne noch die Zeit, als es diese unnötige Zeitunstellung nicht gab und ich muss sagen, ich habe mich bis heute nicht daran gewöhnt. Leichter fällt natürlich, wenn die Uhr auf Winterzeit umgestellt wird. Meine innere Uhr jedenfalls stellt sich erst nach mehreren Tagen um und passt sich der eigentlich wirklichen Zeit unseres Breitengrades an. Mehr Probleme haben die Nachtschicht Leute, die dann einfach eine Stunde

mehr arbeiten müssen und das ohne Ausgleich. Dann die Tiere mit den Fütterungszeiten und bei den Kühen die Melkzeiten. Die Bauern und Tierhalter passen deshalb die Zeit in zwei Schritten an. Eine Woche lang wird statt um 17 Uhr (alte Zeit) um 17.30 Uhr nach der Winterzeit Umstellung gefüttert und erst mach einer weiteren Woche wird dann voll angepasst. Auch unsere Haustiere wie Hund und Katz haben sich an ihre Zeiten (auch Gassi gehen) gewöhnt und man sollte auch hier nicht gleich die volle Stunde umstellen.

  • Ein Jahr ist nun vorbei und der Schwachsinn ist immer noch