1000 Unzen Gold, das ist mein Wunsch ans Universum

1000 Unzen Gold sind heute ca. 1.100.000.- Euro. Also liebes Universum schicke mir diese Unzen, denn es ist mein Wunsch. Was bringen einem alle Wünsche, wenn man krank ist. Krankheit ist ein Weg der Weiterentwicklung und entwickelt man sich nicht weiter, so kommt der Tod. Auch Bärbel Mohr, die bekannte Autorin der Bücher und Filme Cosmic Ordering, Bestellungen beim Universum hat ihre Krankheit Krebs nicht besiegt. Bärbel Mohr starb am 29.10.2010 mit 46 Jahren an Krebs. Bärbel Mohr stellte zuvor ihr Buch „Neue Dimensionen der Heilung“ vor. Ihr Tod löste in der Esoterik Szene eine riesige Schockwelle aus. Was haben die Leute denn erwartet? Es gibt einige Kommentare:
Die Blogosphäre diskutiert heftig, wie es möglich sein kann, dass ausgerechnet Bärbel Mohr, die nach eigenen Aussagen in zahlreichen Büchern nicht nur erfolgreich “Bestellungen”, sondern auch “Reklamationen” beim Universum aufgeben konnte, an einer Krankheit gescheitert ist, an der viele ganz normale Menschen ohne Draht zum Universum gereift und gewachsen sind … Hat es etwas mit der öffentlichen Rolle zu tun, auf die Mohr seit ihren Bestseller-Erfolgen festgelegt war? War sie geistig noch frei? Wohl nicht wirklich, denn nach dem Ausbruch ihrer Krankheit verstummte die Autorin von 25 Büchern – ihre Leser erfuhren von ihrer Krankheit nichts, jedenfalls nicht von ihr. Wäre es für sie gleichbedeutend mit dem Eingeständnis eines “Versagens” gewesen?

Dass Bärbel Mohr unsterblich ist? Viele wurden aber wieder auf den Boden der Tatsachen herunter geholt und das ist gut so. Im Nirvana schweben und abheben hat nichts mit physischer Heilung zu tun.

Bärbel Morhs erstes Buch „Bestellungen beim Universum“ wurde zunächst nur in kopierter Form verkauft, bis der Omega-Verlag ein richtiges Buch daraus machte. Inzwischen sind weit über 2 Million Bücher von ihr verkauft worden.

Ich bin absolut für alternative Heilmethoden und weiss auch, dass Krankheiten in der Physe beginnen, doch muss alles Zusammenspiel genauer betrachtet werden. Es gibt Körper, Seele und Geist und deshalb sollte man alle 3 behandeln. Ablehnung zum Arzt zu gehen ist dumm, denn man kann sich auch dort Hilfe erhoffen. Was macht man denn in akuten Fällen, wie zum Beispiel bei einer akuten Blindarmentzündung? Den Kosmos anrufen? Das könnte tödlich ausgehen…

  • yvonne

    Es gibt ein Sprichwort 50% trägt der Patient zu eine Genesung bei,die anderen 50% der Dr. Ich würde eher dazu tendieren,zu 80:20 für den Patient,das andere is meiner Meinung nach überbewertet (aber verständlich,die wollen ja verdienen).

  • yvonne

    Den größten Schaden richten zu viel verschriebene Antibiotika an.
    (meine Meinung)

  • yvonne

    Wichtig ist eigentlich nur: regelmäßige Bewegung,an der frischen Luft. Und 1 mal wöchentlich,Schwimmen. das belastet nicht,das Wasser trägt ja den Großteil unseres Körpers und max. 2 mal im Monat Fleisch,sonst viel Obst und Gemüse aber auch Fische. Ein Apfel/Orange zwischen durch,stillt jeden Hunger,länger als ne Schokolade oder gar ein Hamburger.

  • yvonne

    Nahrungsmittelergänzungen benötigts keine,wenn man sich regelmäßig,wie genannt ernährt.

  • yvonne

    Aber wer fit blieben möchte,kommt um sportliche Betätigung nicht herum. Alles andere zieht nur Geld aus den Taschen,derer die das glauben.
    (meine Erfahrung)

  • yvonne

    Wer nicht raucht hat mehrere Vorteile aber länger leben??..können auch Raucher.
    Gibt unzählige Beispiele. Ich würde mal behaupten,wenn man mit allem ein gewisses Mittelmaß einhält,kann eigentlich nicht wirklich viel passieren.

  • yvonne

    Die Mediziner versuchen uns nur alles mögliche ein zu reden,verständlich. Ist ja ihr Geschäft. Lass euch nicht zu mehreren Ärzten schicken,ein Facharzt sollte genug sein,max ein 2. . Es helfen auch keine 10 Diagnosen,im Gegenteil,sie verunsichern nur. Ausserdem wäre man bald die 1000 Unzen los,man könnte dann auch dazu sagen: wie gewonnen,so zerronnen 😉

  • yvonne

    Wichtig ist Vorgenanntes und hin und wieder ein *herzhaftes Lachen*,das ist Medizin pur und die Beste dazu.

    Alles Gute

  • yvonne

    Zusatz: meine Omi wurde 98ig,sie lebte danach. Die fuhr noch mit über 80ig Fahrrad,kleinere Einkäufe. Woran sie starb??..Ihr fehlte nichts,sie ist eingeschlafen und nicht mehr erwacht.

  • yvonne

    Und sie hatte keine 1000 Unzen,dennoch war sie immer fröhlich,mit einem verschmitzten Lächeln 🙂 Und wollte man von ihr etwas wissen,war sie immer da.
    Meine Omi war über 52ig Jahre dipl. Krankenschwester in einem Sanatorium.

  • yvonne

    Man muss nicht reich sein,um glücklich sein zu können,es reicht eine gesunde Einstellung zum Leben vollkommen aus. Und wer mit einem Lächeln durchs Leben geht,erreicht auch viel mehr.

  • yvonne

    Alles Vorerwähnte hatte mir meine Omi hinterlassen und danach lebe ich heute. Und es hat mir noch nicht geschadet.

  • yvonne

    Und was alles Kommende betrifft: ich mache mir da keine großen Gedanken,ich/wir unsere kleine Gemeinschaft,ist ganz gut vorbereitet. Wir können nahezu „autark“ leben. Alles andere liegt so wieso in Gottes Händen,so er will,überstehn wirs oder einzelne von uns. Und will er nicht,na dann kann man auch nichts daran ändern,sterben müssen wir alle mal. Ich hab schon so viel Leid gesehen aber auch selbst schlimme Dinge erlebt,so das mich Heute nichts mehr wirklich überraschen könnte. Und wenn doch??…na und,sag ich nur 😉

  • Exercise Balls

    I’ve recently started a blog, the information you provide on this site has helped me tremendously. Thank you for all of your time & work.

  • veterinary technician

    If you could e-mail me with a few suggestions on just how you made your blog look this excellent, I would be grateful.

  • Medicine Ball Exercises

    Great site. A lot of useful information here. I’m sending it to some friends!