BKK für Heilberufe Pleite!

Die Dominosteine sind ins Fallen gekommen, jetzt ist die 2. Krankenkasse Pleite. Auch die Sanierung dieser BKK für Heilberufe ist fehlgeschlagen. Jetzt versucht es die BKK für Heilberufe mit einer Fusion, vielleicht beißt einer der Kandidaten an, es sind laut Bracheninsidern die Pronova BKK, die MHPlus BKK und die Schwenniger Krankenkasse, die sich zuvor BKK Villingen-Schwenningen nannte.

Nach der 1. Pleite einer BKK (City BKK) kam es zu erheblichen Schwierigkeiten für die Versicherten. Viele der Versicherten wurden von anderen Kassen abgelehnt, obwohl dies verboten ist.

Verbandssprecherin Christine Richter: „Viele fragen sich, wie viel Solidarität wir uns noch leisten können.“ Hinter vorgehaltener Hand heißt es bei den Kassen schon mal, man solle „dem schlechten Geld nicht noch gutes hinterherwerfen“.

Jede Pleite wird zur Belastung für alle verbleibenden Betriebskrankenkassen. Denn wird eine Krankenkasse geschlossen, haften die Kassen der gleichen Art – in diesem Fall 128 andere Betriebskrankenkassen – für deren Verbindlichkeiten. Viele BKK fürchten den Dominoeffekt: Wenn sie wegen der Kollektivhaftung Zusatzbeiträge erheben müssen, würden auch ihnen die eher mobilen, jüngeren Mitglieder weglaufen, was dann wiederum ihre Finanzlage verschlechtert.

Tags:,

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung