KIK verkauft giftige Kinderwäsche

KIK macht mal wieder Schlagzeilen: Gift in Kinderwäsche. Farben die zu allergischen Reaktionen führen und das auch noch bei Kinderwäsche, die ja direkt auf der Haut getragen wird. Wundert man sich da noch, dass so viele Kinder Allergien haben?  Mir kommt beissender Geruch entgegen, wenn ich so eine Filiale besuche. Sind es unsere Kinder nicht wert, dass man ein paar Euro mehr ausgibt und dann lieber die Sicherheit, dass es keine gesundheitlichen Schäden hängen bleiben.

Immerhin ruft KIK diese Wäsche zurück.

Von dem Farbstoff können „deutliche gesundheitliche Risiken“ ausgehen, wie  eine Unternehmenssprecherin erläuterte. Das Kinderwäscheset (Artikelnummer  6016900) war für 3,99 Euro verkauft worden.

Nach früheren Angaben des Infodienstes Land, Ernährung, Ländlicher Raum (LEL)  mit Sitz in Schwäbisch-Gmünd werden Azofarbstoffe aus Anilin hergestellt, das  als krebserregend gilt.

Bei empfindlichen Menschen können die Farbstoffe allergieähnliche Reaktionen  auslösen. Enzyme im Körper können zudem einige der Farbstoffe wieder zu Anilin  abbauen.

weiter lesen:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung