Holt den Karren aus dem Dreck

Brief an die schlauen und weltfremden Politiker, hier ein Rat, wie Ihr viele Probleme auf einmal lösen könnt. So helft Ihr der Umwelt, der Auto-Industrie, den verarmten Leuten und zu guter letzt auch Euch damit ihr wieder gewählt werdet. Nicht dadurch, dass ein neues Auto 2 Jahre Steuerfrei sein soll, sondern dadurch, dass man den Kaufreitz für Leute, die sich unter normalen

Umständen sowieso kein neues Auto kaufen können, anregt! Geschönte und verlogene Arbeitslosenzahlen, geschönte Bilanzen der Banken, alles was nicht der Realität entspricht, glaubt Euch doch sowieso keiner mehr. Um den Karren nur ein wenig aus dem Dreck zu bekommen hilft es nicht, pro Kind 10 Euro mehr Kindergeld zu zahlen. Wenn man wie jetzt mit Zahlen, die nur in der Schule einmal angesprochen wurden, Billionen, Milliarden, Millionen, jetzt normale und reale Zahlen für Geld sind, so sind doch bei der Teuerungsrate 10 Euro nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein, denn dieser Tropfen verdunstet schon vorher, bevor er auf den Stein trifft. Menschen die durch Eure Politik verarmt sind, damit Reiche immer reicher werden, dies schlägt unweigerlich zurück und ich habe ehrlich Angst hier in diesem Land eine Zweite DDR zu erleben. An Meinungsfreiheit fehlt es ja jetzt schon. Nun kömmen wir zur Lösung: Jeder der ein Auto hat, das älter als 8 Jahre ist, sollte dies durch ein 5 Liter Auto eintauschen können. Die Zahlung sollte in geringen Raten an die Autobauer zurückgeführt werden. Jeder hätte die Möglichkeit günstig mit seinem Fahrzeug zu einer Arbeitsstelle zu kommen, die auch etwas weiter vom Wohnort entfernt ist. Der Staat gibt die Garantie für die Zahlungen. Es dürfte wohl ein Leichtes für die Politiker sein, sich hier abzusichern. Sie können es doch auch, wenn die KFZ Steuer nicht bezahlt wird, da wird entstempelt.

Die Arbeitslosenzahlen sind doch auch wieder nicht der Realität entsprechend, Ihr lügt Euch doch selber an und manche, aber nur manche glauben dass die Arbeitslosenzahlen gering sind. Über 6,1 Millionen Harzt 4 Empfänger Plus 3 Millionen Arbeitslosengeldempfänger Plus Ein Euro Jobber, Plus Leute die in irgendwelche unsinnigen Weiterbildungsmaßnahmen geschickt werden. Ja alle die bekommen Staatsgelder um zu leben. Fangen wir doch mal mit dem Ablauf an: Wenn heute einer arbeitslos wird, muss er erst mal 10 Tage in eine Schule, wo er lernt, wie man sich bewirbt und .. keine Ahnung was noch. 10 sinnlose Tage, täglich von 8 bis 15 Uhr. Erst dann darf er seinen Antrag auf Arbeitslosengeld abgeben. Wir haben zu viele Beamte, Regierende und abermals Regierende. Alle müssen ihre Daseinsberchtigung erkennen lassen und täglich werden neue unsinnige Vorschriften und Gesetzte erlassen. Was heute gilt, gilt Morgen nicht mehr.
Zeigt endlich eine Richtung dass die Menschen wieder Sicherheit fühlen dürfen. Lasst nicht zu, dass Reiche immer reicher werden, dadurch, dass sie die Arbeiter ausbeuten. Habt keine Angst dass die Firmen in anderen Länder ihren Sitz verlegen. Made in Germany ist immer noch gefragt. Wenn sie denn gehen wollen, sollte man sich nicht erpressen lassen. Genau so wie ein Mitarbeiter der gehen will auch gehen soll. Alles andere verpestet das Klima. Schaut doch mal in Euren Computern und Datenbanken nach, wieviele Bürger Deutschlands alte Autos fahren! Ihr habt doch alle Daten. Ich denke kaum, dass es so viele Milliarden sein werden, die an die Banken sinnlos verschwendet werden.

Tags:, , ,
  • MR

    Diese Idee ist gar nicht so schlecht!

  • Ebel

    ja diese idee passt aber leider nicht in die karre der lobbyisten, denn denen ist es egal was mit dem volk ist. die denken doch eher daran es zu reduzieren.