Auswandern in die Schweiz? Lassen Sie das lieber

Fegt ihn weg, den deutschen Dreck! Man bezeichnet die Deutschen als Hochnäsig und Arrogant. Massenweise Bedrohungen von den Schweizern an Deutsche machen das Leben schwer und es wird langsam gefährlich. Die Drohbriefe an Deutsche, die besonders in Zürich verbreitet werden, machen Angst und viele gehen wieder zurück nach Deutschland. Die Stimmung gegenüber den Deutschen hat sich sehr verändert. Es sollen über 250000 Deutsche in der Schweiz leben und arbeiten. Was ist es was die Beziehung zwischen Schweizern und Deutschen so schwer macht. Liegt es nur an der Sprache? Alle schweizer Kinder lernen in der Schweiz hochdeutsch, doch Schweizerdeutsch wird gesprochen. Ein Leser schreibt:

In jedem anderen Land hat man als Immigrant die Sprache der Einheimischen zu lernen. Wer in der Schweiz lebt und sich einfach aus mangelnder Wertschätzung unserer Sprache verweigert der soll wieder abhauen. Wenn ich nach Deutschland gehe spreche ich ja auch Hochdeutsch. U ploddere bemaid nid efach wiemer dr Schnabu gwachse esch. Wägerum pöggä d`Gommihäus da niid? Die Sprachen in der Schweiz:
Deutsch (63,7 %),
Französisch (20,4 %),
Italienisch (6,5 %),
Rätoromanisch[2] (0,5 %)

„Wir riefen Arbeitskräfte und es kamen Menschen – was Max Frisch damals bezogen auf italienische Immigranten sagte, trifft heute genauso zu. Ohne deutsche Arbeitnehmer würden viele Branchen in der Schweiz nicht mehr funktionieren. Die Rundschau über die andere Realität jenseits von Filzgerede und Beschimpfungen.
http://www.youtube.com/watch?v=RlVjnV_XHyk&feature=related

…und noch eins: Was Deutsche in der Schweiz erleben Report München
„Nach dem Minarettverbot macht die Schweizer Volkspartei mobil gegen Deutschland und schürt alte Ängste der Schweizer vor deutscher Übermacht. Einwanderer haben dort zur Zeit wenig zu lachen und werden teils massiv in anonymen Briefen bedroht. report MÜNCHEN beobachtet die hitzige Debatte in der Schweiz aus nächster Nähe“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung