Ankündigung eines Killerbebens?


Kündigen Frösche und Kröten Erdbeben an? Ich hoffe, dies ist nur ein Scherz … Aber es sieht so aus als Griechenland bald ein Erdbeben bekommt… So wird es von vielen Zuschauern beschrieben. Der Grund hierfür ist der erst kürzlich erbrachte wissenschaftliche Nachweis der Fähigkeit von Kröten, Erdbeben vorherzuahnen.


2009, dass 96 Prozent der männlichen Erdkröten (Bufo bufo) einer Population ihren Laichgewässer, rund 74 Kilometer von dem am 6. April von einem Erdbeben verwüsteten L’Aquila, fünf Tage vor dem Beben verließen. Zugleich fiel auch die Anzahl der sich paarenden Tiere drei Tage vor dem Erdstoß auf Null und es konnte keinerlei frischer Laich aus der Zeit zwischen Beben und dem einige Tage später folgenden schweren Nachbeben mit einer Stärke von 4,5 auf der Richterskala gefunden werden.

Kröten warneten auch vor China Erdbeben.
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2008/05/krten-warnten-vor-china-erdbeben.html
Taizhou/China – Schon seit langem gilt das verhalten von Tieren als Indikatoren für bevorstehende Naturkatastrophen. Erst 2004 flüchteten Elefanten auf Sri Lanka kurz vor dem Tsunami von den Küsten ins Landesinnere und nur wenige Menschen taten es ihnen gleich. Auch zwei Tage vor dem starken Erdbeben in Südwestchina zeigten Tausende von Kröten ein auffallendes Fluchtverhalten, dem jedoch kaum jemand Beachtung schenkte.

Die Kröten begannen plötzlich fluchtartig eine Brücke bei Taizhou in der Provinz Jiangsu zu überqueren. Zahlreiche Beobachter zeigten sich besorgt, jedoch reagierten die Behörden in keinster Weise. Auch über das plötzliche Verschwinden eines ganzen Sees nahe Enshi in der Provinz Hubei noch am 26. April, schienen weder Behörden noch Wissenschaftler zu besorgt zu sein.

  • sonja snooser

    nicht nur kröten merken das, auch andere tiere sind dafür sensiebel. man denke nur an den tsunami, als die elefanten schon stunden vorher auf die berge flüchteten.

  • nordkrieger

    hallo allen-,
    wenn es nicht so eine ernste -, ev. gefahrkündende
    warnung wäre könnte man meinen-, sie möchten nicht wie ihre namensvettern (kröten, knete, euros..)
    im griechischen „bakelaki-sumpf“ auf nimmerwiedersehen verdampfen…………!

  • Chiron

    Hm… Griechenland…. wäre wohl nicht das erste mal das dort eine Kultur von Naturkatastrophen heimgesucht wird.

    Als ob sie nicht auch so schon genug ärger hätten….

  • yvonne

    Alle Tiere spielen verrückt,sogar Fische in Aquarien,verhalten sich irre,Katzen drehen fast durch.Hunde bellen Pausenlos,Pferde werden komplett unruhig.Sämtliches Ungetier und alles was kreucht oder fleucht kommt aus dem Boden,Vögel knallen in Fenster. Die Chinesen geben bei allen Vorgenannten Erscheinungen sogar via sms,Warnungen heraus.Aber man kann es wenige Stunden davor auch an den Wolken erkennen,http://www.klimaforschung.net/vulkan/index.html#wolken