Die aktuelle Krise in der Ukraine

Erst gestern habe ich ein Video gesehen, das Prorussische Bürger aufgezeichnet haben, da kamen die Soldaten und klauten sich von den Leuten Medikamente und Essen. Diese Regierung in Kiew ist ja nicht mal mehr in der Lage ihren Solaten vernünftiges Essen zu geben! Der Lagebericht im Radio – Andrej Hunko
Die aktuelle Krise in der Ukraine ist nicht allein eine politische. Die Ostukraine steht vor einer sozialen Katastrophe. Bergarbeiterinnen und Bergarbeiter sowie Beschäftigte in öffentlichen Einrichtungen haben seit Monaten keinen Lohn mehr bekommen. Das Gehalt der Lehrerinnen und Lehrer wurde von der neuen De-Facto-Regierung in Kiew um 40 Prozent auf umgerechnet rund 80 Euro gesenkt. Gleichzeitig sind die Energiepreise für die privaten Haushalte um 60 Prozent gestiegen, das erklärt Andrej Hunko, Mitglied im Ausschuss für europäische Angelegenheiten für die Fraktion DIE LINKE, anlässlich der aktuellen Entwicklung in der Ukraine. Hunko, der vergangene Woche mit einer Delegation des Bundestages in Kiew und Donezk war und dort auch mit Demonstrantinnen und Demonstranten vor dem besetzten Verwaltungsgebäude gesprochen hat, berichtet uns zunächst über die Stimmung der Menschen in der Ostukraine und über die soziale Dimension der Proteste. Dietmar Freitsmiedl

 

  • Ukrainisches Regime handelt kriminell
    Es ist ein schweres Verbrechen gegen das Volk,
    Sie sind eine MilitärJunta, eine Art Clique (Bande)“