Frankfurter Flughafen durch Flugsicherung gesperrt.

Wegen der Aschewolke aus Island hat die Deutsche Flugsicherung jetzt auch den größten deutschen Flughafen, Frankfurt komplett gesperrt. Nachdem schon früh keine Abflüge mehr genehmigt wurden, sind nun auch keine Landungen mehr möglich. Tausende Menschen sitzen auf dem Frankfurter Flughafen fest. Auch der Luftraum über dem Flughafen Hahn wurde inzwischen geschlossen. Man denke auch an die Kanzlerin, die sich derzeit noch in der Luft befindet. Sie kommt ja von ihrer Amerika Reise zurück. Eine Landung in Berlin scheint wohl nicht möglich zu sein, denn auch dort sind alle Flughäfen gesperrt. Mal sehen wo sie dann landet.

Eine Atemschutzmaske

zuzulegen wäre wohl kein Fehler. Aber wir haben ja alle noch die Masken wegen H1N1 Erreger, die man noch unbenützt im Schrank liegen hat. Die tut es zur Not auch. Es weiß ja keiner ob es noch mehr Ascheregen geben wird. Es gab schon viele Veränderungen auf der Erde wegen Vulkanasche. So z. B. 1815: Die Asche des Tambora in ­Indonesien bescherte 1816 das „Jahr ohne Sommer“. 1883: Der Krakatau vor Sumatra tötete 37000 Menschen. Weltweit gingen die Temperaturen zurück.

  • Pingback: Tweets die Frankfurter Flughafen durch Flugsicherung gesperrt. - Flughafen, Erreger, Schrank, Ascheregen, Veränderungen, H1N1 - Gold Blogger erwähnt -- Topsy.com()

  • Nils

    Bis jetzt ist dieser Ausbruck ein kleiner Rülpser – mehr nicht! Mach hier doch nicht so viel Panik!!!

    Oder bist Du jetzt zur Gruppe der Panikmacher gewechselt und willst Angst verbreiten? So wie damals mit der Schweinegrippe?

    Macht Euch doch nicht verrückt!

    Von der Aschenwolke wird man überhaupt nichts merken, das betrifft nur den Flugverkehr. Wir werden nicht mal Ascheflöckchen sehen.

    Und wenn doch, dann freu ich mich! Kostenloser Dünger für meine Garten. Vulkanasche ist das beste Düngemittel, das es gibt!

  • immer misstrauisch

    ehrlich gesagt, bei uns ist zur Stunde noch keine Wolke in Sicht.Ich verstehe gar nicht warum überall die Flughäfen geschlossen werden. Jetzt sogar Österreich und Polen.

  • mhh ja und die wetterseiten berichten von sternenklarem himmel. was soll dann das alles? ich werde mir mal meine gedanken machen und nach innen hören

  • immer misstrauisch

    Neben Nostradamus hat auch der bayrische Seher Irlmeier einen giftigen Niederschlag für Mitteleuropa gesehen. Der spanische Maler Dali, zeitweise hochrangiges Mitglied der Martinisten hat diese geheime Prophezeiung in einigen seiner Bilder, die um 1940 gemalt wurden gezeigt. Wer meine Bücher kennt, weiß, dass ich einen der Texte des Nostradamus, der für die Zeit um 2013 datiert ist übersetzt und entschlüsselt habe, der besagt, dass ein chemischer Angriff auf die Insel Britannien die Wolken dort verseucht. Sie ziehen über Frankreich, Belgien, Holland, Luxemburg, Deutschland bis weit nach Polen, Tschechien und nach der Schweiz und Österreich. Irlmeier spricht von Tieren die vor das Fenster kommen und tot umfallen. Nostradamus spricht unter anderem von der Not der wiederkäuenden Tiere.

    Merke: Laut Nostradamus geschehen alle Ereignisse zweimal. So ist von ihm vorhergesagt, dass vier Könige innerhalb von sieben Tagen sterben werden. So ist auch die Wolke beschrieben die das Unheil bringen wird. Und hier nochmal eines der Bilder von S.Dali. Ihr seht die Wolke, Ihr seht das ausgemergelte Pferd, den Wiederkäuer mehr bei bei Dimde zu lesen

  • kümmerling

    sagt mal: hat irgend jemand die Vulkan Wolke gesehen? Bei mir in Eislingen geht gerade die Sonne auf und ich kann keine Wolke sehen!!!