Sonnenfinsternis am 20. März könnte Stromnetz beeinträchtigen

Warnung vom 11.3.2015: BBK empfiehlt vorbereitende Maßnahmen!!! (Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!) Stromausfall und die Folgen

Am 20. März 2015 kommt es in ganz Deutschland zu einer Teil-Sonnenfinsternis. Etwa zwischen 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr wird der Mond zu annähernd 80 Prozent die Sonne verfinstern. So eine teilweise Sonnenfinsternis ist ein seltenes Phänomen und fand zuletzt im Mai 2003 statt. Neben dem wunderbaren Schauspiel sollte nicht vergessen werden, dass die Sonnenfinsternis aufgrund des hohen Anteils an installierter Photovoltaik-Leistungen eine große Herausforderung an das Management des Stromnetzes in Europa insgesamt und Deutschland ebenso darstellt.

Im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ist der Schutz Kritischer Infrastrukturen ein wichtiges Aufgabengebiet und die Stromnetze sind Kritische Infrastrukturen. BK,Bundesamt,Katastrophenschutz,

 

Bausteine der Schutzkonzepte unterstützen bei der Vorbereitung für und Vermeidung von möglichen Stromausfällen bis hin zu Bewältigung und Evaluierung. Das Angebot des BBK reicht vom Basisschutzkonzept über den Leitfaden Notstromversorgung bis hin zu speziellen Angeboten für Unternehmen und Behörden.
Folgen Sie uns auf Twitter unter http://twitter.com/BBK_Bund bzw. @BBK_Bund.

Informationen für Bürgerinnen und Bürger:

  • Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen
    Checkliste
  • Faltblatt: Stromausfall

Informationen für Unternehmen und Behörden:

Bild Manfred Moitzi

www.flickr.com/photos/mozman7

  • Eichelburg schreibt gerade auf seiner Seite Hartgeld.com diesen Kommentar dazu: Ich hatte gerade eine Diskussion mit einem Techniker, der im EVU-Bereich aktiv ist. Seinen Informationen nach bereitet man sich dort auf die Bewältigung dieses Ereignisses vor und glaubt es ohne Stromausfall bewältigen zu können. Falls es trotzdem den Blackout gibt, dann hat wohl jemand „eingegriffen“ und der Stromausfall gehört zum Systemabbruch-Szenario. Dann hat man sowohl die massenweise Photovoltaik dafür aufgebaut als auch das Systemabbruch-Timing darauf ausgelegt. In etwas mehr als einer Woche werden wir es wissen. WE.