Wo sind die 10.000 Raketen? Große Gefahr für zivilien Luftverkehr

Der chaotische Krieg in Lybien war eine Fundgrube für Terroristen und Diebe. Die verschwundenen Raketen haben sich nicht in Luft aufgelöst, sondern sind wahrscheinlich in Händen von Terroristen. Mit diesen Raketen können jederzeit zivile Flugzeuge vom Himmel geholt werden. Jetzt ist mir auch klar, warum die Kanzlerin eine neue Maschine bekam, natürlich mit Raketenabwehrschirm 🙂

Die Boden-Luft-Raketen sind mit Hitzesensoren ausgestattet, die sie direkt in die Turbinen von Flugzeugen leiten. Was das bedeutet kann man sich nur leicht ausmalen. Ich jedenfalls werde in kein Flugzeug mehr einsteigen. Was ich per PKW nicht erreichen kann meide ich lieber.

Hitzesensoren leiten Raketen direkt in die Turbinen beschreibt  der Spiegel
„surface to air missile“ – sind nach dem Fall von Tripolis Ende August geplündert worden. Damals öffneten die Rebellen viele Waffenlager des Regimes, prall gefüllt mit Raketen. Die Experten der Nato sorgen sich, dass die Rebellen im Chaos des Kriegs keinerlei Kontrolle darüber hatten, wer die Raketen mitnahm und wo diese letztlich geblieben sind.

  • yvonne

    Die Propagandamaschinerie ist angelaufen und alles hat Angst. Ganz im Sinne der USA,NATO,UN,CIA und NWO. Jetzt haben sie freie Fahrt ab jetzt kanns überall knallen,so wird suggeriert. Es werden nur einige Ziele werden aber bestimmt von keiner dieser Raketen getroffen. Einer muss ja der Dumme sein,die Terroristen bekommen damit jede Schuld zugewiesen.