Love Parade 2010 – Eva Hermann: Das Ende der Sexorgien

Alle Nachrichtenagenturen schreiben über die Massenpanik der Loveparade 2010. Es ist sehr bedauerlich, dass Menschen umgekommen und verletzt worden sind. Jetzt wird nach Schuldigen gesucht.  Eva Hermann die Journalistin beschreibt die Loveparade anders: Sex- und Drogenorgie Loveparade: Zahlreiche Tote bei Sodom und Gomorrha in Duisburg – Dieses »friedliche Fest fröhlicher junger Menschen« ist in Wahrheit eine riesige Drogen-, Alkohol- und Sexorgie, geplant, genehmigt und zum Teil finanziert von der Stadt Duisburg und NRW. Als handele es sich um eine Kultur-Veranstaltung auf höchstem Niveau, waren Politik und Medien, allen voran der öffentlich-rechtliche WDR, schon im Vorfeld um eine lückenlose Berichterstattung bemüht. Schließlich ist das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt 2010 geworden. Und die größte Tanzparty der Welt, die Loveparade, ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres! Stolz heißt es in den Vorankündigungen: »Die maximale Tongesamtleistung auf dem Gelände beträgt 750 000 Watt. Es handelt sich um eins der größten Beschallungssysteme, das je in Europa zum Einsatz kam.«

Doch was ist das in Wahrheit für eine »Kulturveranstaltung«? Wer sich die Bilder der Loveparades aus den zurückliegenden Jahren ansieht, glaubt, in der Verfilmung der letzten Tage gelandet zu sein, wie sie in der Bibel beschrieben werden. Viele der Partygäste wirken auch in diesem Jahr bereits lange vor dem Unglück wie ferngesteuert. Betrunken oder vollgekifft, mit glasigen Blicken, wiegen sich die dünn bekleideten Körper in rhythmischem Zucken wie in Trance. Kopp Verlag Lesen Sie den ganzen Artikel

  • yvonne

    Tja,da muss ich leider der Journalistin Eva Hermann recht geben. Die Love Parade war niemals anders,als von ihr beschrieben.Unsere Gesellschaft heute sucht ein Ventil,die Love Parade ist ein solches. Ich war 3 mal dabei.Wenn man mit den richtigen leuten hin geht,dann gehts. Nur sehr viele junge Menschen,lassen dort ihren Gefühlen freien lauf,was ansich kein Fehler wäre. Dafür wurde diese Party ursprünglich auch ins Leben gerufen. Nur die jungen leute die heute arbeitslos sind,sehr oft auch ohne eine echte Chance,müssen die Parade als ihr Ventil verwenden. Denn Trostlosigkeit lässt sich bedingt eine Weile aushalten aber eben nicht ewig. Die Drogenszene kam erst später dazu und hat natürlich ihre „gute“ Kundschaften damit. Abtanzen den Alltag mal vergessen,sich zu dröhnen mit Alkohol,tun und lassen was man möchte,hemmungslosen Sex geniesen. All das ist nicht unbedingt neu „die Blumenkinder“ mit Woodstock 1969 waren nichts anderes.Damals wurde die Freiheit mit viel Sex zelebriert und auch mit den Drogen-Alkohol.

  • jetzt wird sie dafür überall angegriffen.man behauptet sogar, dass für den kopp verlag nur pr absicht war…. internetnachrichten: Hermans Artikel gipfelt allerdings in der Beschreibung, warum das Unglück am Samstag passieren musste: „Eventuell haben hier ja auch ganz andere Mächte mit eingegriffen, um dem schamlosen Treiben endlich ein Ende zu setzen.“

    Die darauf folgenden Anfeindungen, die sie per Mail und in einigen Medien erfuhr, dürfte Herman schon aus früheren Diskussionen gewöhnt sein. Auf der Seite des Verlages schrieb sie daraufhin eine Erwiderung, betont die „große Resonanz“ auf ihren Artikel und legt nochmals in anderen Worten ihre Ansichten dar. Auch, wie sie sich die Welt vorstellt, beschreibt sie in diesem Brief: „Ich habe nämlich einen Traum: Den Traum eines Landes mit glücklichen Menschen, ohne Drogen, ohne übermäßigen Alkohol, ohne eine sexualisierte Gesellschaft.“

    Was Herman mit ihren Thesen diesmal wieder erreichen wollte, bleibt unklar. Im Internet grassiert unter anderem das Gerücht, alles sei nur eine riesige PR-Aktion für den Verlag gewesen. Zuzutrauen sind ihr die Thesen dennoch.

  • yvonne

    Politiker mit Hirn verstehn was diese Love Parade ausmacht. Sie zu verbieten,wäre fatal. Sie besser zu organisieren wäre gut.

  • yvonne

    Seit wann is Sex schamlos?? Egal in welcher Form,Sex gehört genauso zu unserem Leben,wie das Sterben,beides wird meist unterdrückt und dennoch ist es da.Sich damit auseinander zu setzen lohnt immer. Und da jeder Mensch unterschiedlich empfindet (gsd ist das so)was wären wir ohn diese Vielfalt?? Ja,Marionetten wie jene die das anprangern,es aber heimlich auch ausleben.Sie stehen halt nicht dazu. Auch das hat verschiedene Usachen (der guter Ruf,mein Umfeld,was sagen die Leute dazu uvm.)eine falsche Moral „das“ geben diese Marionetten vor und nichts anderes. Ich erlebe das täglich.

  • nordkrieger

    hallo @allen!
    kann das sein -, daß frau hermann neidisch ist-, weil die jungen leute das geniessen (ungehemmt), wovon sie eventuell seit geraumer zeit zuwenig hat?—-: sex?

    OK:einspruch-, das statement ist reine spekulation!
    na klar ist es das . die einlassungen von frau hermann fordern sowas geradezu heraus.jemand der sich offiziell über das thema in der form auslässt-, macht die menschen durchaus auf etwas bei ihm selbst aufmerksam !

    eine schöne woche @llen vom niederrhein

  • Kopp-Verlag mehrmals der Server zusammengebrochen

    Eva Herman: „Ich habe einen Traum“. Der Artikel von Eva Herman „Sex- und Drogenorgie Loveparade: Zahlreiche Tote bei Sodom und Gomorrha in Duisburg“ hat für eine Welle der Empörung gesorgt. Nun legt Eva Herman nach: Die Ursachen für den weitgehenden Sittenverall liegen nach ihrer Meinung in einer verkorksten ’68iger Generation. Nachdem beim Kopp-Verlag mehrmals der Server zusammengebrochen ist, weil die Nachfrage nach Eva Hermans Sicht der Dinge zur Loveparade zu groß war, äußert sich die Buchautorin heute zum Vorwurf, sie verhöhne die Opfer von Duisburg. Dies sei nicht ihre Absicht, stellt sie klar. Dennoch glättet die Buchautorin in ihrer neuerlichen Stellungnahme keineswegs die Wogen. Im Gegenteil: Sie hält daran fest, die Loveparade sei eine Art Symbol für den allgemeinen Sittenverfall. „Die Loveparade ist, bzw. war keine harmlose Veranstaltung, wenngleich viele Leute ihren Spaß dabei hatten.“ Die Ursachen für den Werteverfall sieht sie in einer verkorksten ’68iger Generation. Diese hätten Anstand und Moral weitgehend abgeschafft.

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/6077-eva-herman-qich-habe-einen-traumq

  • nordkrieger

    @yvonne!!!
    willkommen zurück in „goldies kommentatoren-ecke!“
    habe mich mal bei yahoo umgesehen und als „kartracernrw“ registriert 😉
    lg

  • yvonne

    nordkrieger

    Danke,freut mich zu lesen 😉

    admin,

    wer brachte denn die sogenannten werte und die moral?? die katholische kirche war der ursprung,auch sie lebte in einer schein-moral,wie wir ja sehen können 😉

  • yvonne

    Was wäre denn groß dabei,zu dem zu stehen,was mich antörnt?? Was mich auch als Mensch ausmacht.
    Partnerschaften würden mal sicherlich besser funktionieren und somit auch etwas länger anhalten :-).Ein Beispiel: bei sogenannten SM-Paaren,funktioniert nachweislich deren Partnerschaft besser bzw. länger an haltend,jedoch ist diese Art der Lustgewinnung,bei den Moralisten verpöhnt und trotzdem,mittlerweile anerkannt in manchen Gesellschaften (bei uns in Österr. z.b.)aber nicht nur.Es gibt unzählige Lustformen der Sexualität aber nicht weil diese aus einer „verkorksten“ Generation entwachsen sind,sondern weil viele Menschen andere Wege suchten und diese auch fanden.Und es sollte „jedem“ Menschen zu stehen,zu wählen welch Form er/sie für sich ausleben möchte. Natürlich auch unter Berücksichtigung „des Nächsten“ sein/ihr Wohlergehen. Toleranz wäre angesagt,nicht Voreingenommenheit,denn Voreingenommen sind nur jene die unwissend sind. Toleranz sollte aber auch den Weg,des anders sein zu lassen. Ich spreche damit auch den Rassismus an.

  • yvonne

    Diese Katastrophe Love Parade ist „nur“ aus Geldgier zustande gekommen. Die Zahlen sprechen eine mehr als nur deutliche Sprache ( Platz für 250.000 Besucher,angenommen 1.400.000 Waahnsinn !!)

  • Wer in sich gehen kann, wird Recht und Unrecht erkennen. Man braucht keine Kirche. Es steht nicht in der Bibel: Geh in die Kirche, sondern „geh in dein Kämmerlein“. Das Kämmerlein ist dein Körper.

    Müntefering schreibt über die katholische Kirche auf Youtube: Der Verein dem Ratzinger vorsteht, hat mit der katholischen Kirche ungefähr soviel zu tun wie die BRD mit Deutschland. Beide Organisationen haben die gleiche Staatsdoktrin, die lediglich unterschiedlich formuliert wird. Während die BRD das uneingeschränkte Existenzrecht Israels über das eigene setzt, fordert die römische Konzilssekte die heutigen Juden auf, um Golgatha einen Riesenbogen zu machen, weil der Alte Bund nach wie vor existiere und zwar im Sinne des Orwellschen Zwiedenkens parallel zum Neuen und Ewigen Bund. („Die Ständige Anweisung der Alta Vendita. Ein freimauerischer Plan zum Umsturz in der katholischen Kirche“

  • yvonne

    Und den schwarzen Peter,der Polizei in die Schuhe zu schieben,finde ich gelinde gesagt eine Frechheit ! Ohne die Polizei hätte das Ganze noch schlimmer geendet,ausserdem warnte ja die Polizei mehrfach. Aber wer nicht hören will,nur abkassieren,der sollte auch voll zur Rechenschaft gezogen werden !

  • yvonne

    Ne,man braucht keine Kirche. Doch die Meisten folgen lieber dem Höhlengleichnis von Sokrates.Weil das Alle so machen. Darüber könnte man Bücher schreiben. Gott ist in 1. Linie in uns und in keiner Kirche oder Kämmerchen.

  • yvonne

    viele haben einfach verlernt,in sich zu gehen und das regelmäßig,sie laufen lieber einer illusion hinter her. is weniger stressig,bringt auch auch keine „guten“ wege,für einen selbst.mittlerweile haben das einige menschen mehr erkannt und leben diesen weg neu für sie aus. die erkenntnis daraus,ist dafür kein vergleich zu der alten illusion. immer mehr menschen kommen dahinter,das es besser ist in sich zu gehen.

  • Alles ist in allem 🙂

  • yvonne

    …denn ! die eigenen schmetterlinge lügen nie ! sehr im gegensatz zu den illusionisten.

  • Das stimmt, in dem Bericht forderte sogar die Polizei, die Veranstaltung abzusagen…

  • Dreht sich nicht alles nur noch um Macht und Geld?

  • yvonne

    Dort gibts für Einsteiger gute Tipps,wie man es für sich umsetzt ( is dort gut erklärt )

    und es lohnt !

  • yvonne

    admin,

    wers zulässt !

  • yvonne

    Macht kann nur über jemanden ausgeübt werden,wenn der/die Betreffende das auch zulässt. sicherlich,wissen die Wenigsten,wenn sie dafür missbraucht werden,meist viel zu spät aber es gibt untrügliche Vorzeichen,wenn man sie denn zu deuten weiss.

  • Eine Medaille hat immer zwei Seiten und jede ist real. Ich bin absolut nicht voreingenommen und wenn jemand SM betreiben will, soll er es machen. Ich brauche jedenfalls keinen Schmerz.

    Was den Rassismus anbelangt: Ich achte jede Rasse, aber nicht vor meiner Haustür sondern in dem Land in dem sie entstammen. Ein Beispiel: Ich wohne in einer sehr kleinen Stadt, wenn ich raus gehe, sehe ich nur Moslems. Wenn man als Frau auf dem Gehweg geht und die kommen einem entgegen, da musst du aus dem Weg gehen, die laufen auf dich zu, bis du freiwillig den Gehweg verlässt. Ich betrachte diese Menschen als Bedrohung. Sie sind laut und aggressiv. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

  • yvonne

    Leider fehlt den meisten Missbrauchten,genügend Selbstbewusstsein. Das widerum haben jene,die uns missbrauchen.

  • yvonne

    Moslems wollen sich nicht integrieren,das stimmt !
    Bei mir jedenfalls,rennt er/sie gegen ne Wand ;-).
    Ähm*..was die Seiten einer Medailie,so gibt es 3 Seiten. Der fast nicht beachtete Rand aber ohne ihn,gäbs die beiden Offensichtlichen nicht..*fg*.

  • Danke für den Link. Ich hatte mich vor 26 Jahren zur Reinkarnationstherapeutin in der Schweiz ausbilden lassen und es ab uns zu in meiner früheren Praxis anwenden können. Sehr interessante Sache 🙂

  • 🙂

  • yvonne

    Und was SM betrifft:
    Der Schmerz soll ja nur die Lust steigern und beginnt immer soft ;-)Weshalb boomt SM so?? Weils einfach Alles steigert aber im Besonderen,den Orgasmus und darum gehts ja,in den meisten Fällen 😉

  • Es gibt immer Opfer und Täter. Mein Lehrer sagte mir vor langer Zeit, dass man sich entscheiden soll, was man sein will.

  • yvonne

    Ich arbeite selbst teilweise mit Hypnose 😉

  • Ich wusste nicht, dass SM boomt. Bin ja auch schon etwas älter und habe hoffentlich nichts verpasst 🙂 Ich weiß nur, dass wenn mir jemand Schmerzen zufügen wollte, ich ihm in die Weichteile treten würde! Ist das SM? hihi

  • Hast Du eine Praxis?

  • yvonne

    admin,*lächelt* ja,fällt unter SM. gibt menschen,die eiertreten mögen.ne praxis im herkömmlichem sinne nicht aber eine kammer…auch besser bekannt als studio *fg*.

  • Folterkammer? SM Studio? 🙁

  • Dann hast Du dich wohl für Täterin entschieden 🙂

  • yvonne

    admin,
    ja habe ich mich aber auch nur weil der markt danach verlangte.ja,ich bin was man(n)/frau unter einer domina kennt;-)

  • yvonne

    wer weiter fragen an mich dazu hat,sollte mich besser unter yvonne_tirol@yahoo.de anschreiben,sonst würde das hier ausarten,na und das wollen wir ja nicht *schmunzelt*

  • yvonne

    zusatz in eigener sache:

    ich suche hier keine klienten,für meine arbeit. ich kommentiere hier nur,sonst nichts,danke !

  • yvonne

    ich denke das ist ganz in deinem sinne? admina *lächelt*

  • yvonne

    admin,

    ausserdem ist täterin die falsche bezeichnung. ich erfülle wünsche,demnach bin ich eine geberin 😉

  • Chiron

    Ich enthalte mich hier meines Kommentares zum Artikel, denn ich hab meine Munition schon auf MMNews verschossen! *g*

  • Hab ich was verpasst?

  • Marc

    Ich glaube die ganze Aktion dient Frau Hermann nur dazu, sich mal wieder ins Gespräch zu bringen. Die Dinge die sie schreibt sind so neben der Spur, die kann sie einfach nicht ernst meinen.

  • nordkrieger

    @yvonne-,
    ich denke-, daß , metaphysisch betrachtet opfer und
    täter einander finden . zumindest bei verbrechen
    kann das so sein. man trägt das-, was man karmisch nötig hat als ausstrahlung mit sich durchs leben
    und wenn`s bei jemand passt-, entsteht eine opfer/täter interaktion .
    gruss n`krieger

  • Genau so habe ich es in meiner damaligen Ausbildung zum Reinkarnationstherapeuten auch gehört. Die Resonanzfähigkeit geht sogar noch weiter, doch das möchte ich lieber nicht ausführen, sonst flippen manche aus. 🙂

  • Die Frau Hermann meint es so wie sie es sagt. Viele denken so und sagen es nicht.

  • yvonne

    nordkrieger

    da gebe ich dir sogar recht aber nur in bestimmtem maße. jeder mensch trägt die devote wie auch eine dominante seite schon seit geburt in sich. erst seine umgebung,elternhaus,umfeld bringen das eine oder andere verstärkt als seine neigung/fetisch zum vorschein.und er lebt bzw. lebt aus was ihm dann zugewiesen wurde. der eine sieht es als seinen mittelpunkt in seinem leben an,der andere wiederum nicht. das ist aber dann von seiner erfahrung damit abhängig. wobei sich ein freier wille zu anfang,später dann durchaus zu einer sucht entwickeln kann 😉

  • yvonne

    wenn ich mir so die neuesten meldungen betreffend love parade durchlese und lesen muss,alle opfer sind an „brustquetschungen“ verstorben,kann ich mir den rest gut vorstellen :-(. Mein Beileid den Hinterbliebenen ! man kann keinen dieser jungen menschen wieder zum leben erwecken aber man kenn jene die das zugelassen haben (und ich nehme jetzt die polizei davon aus) denn sie wollten diese veranstaltung ja beenden,zur vollen verantwortung ziehen. das was „alle beteiligten“ da zu gelassen haben,im namen der Geldgier,die sollten dafür gerade stehen und zwar bis zum letzten dieser 20ig jungen menschen !

  • yvonne

    DAS war grob fahrlässig !!!

  • yvonne

    Passiert mir oder anderen DAS,gehen wir für sicher 15-20 Jahre in den Knast. Gleiches Recht für alle !
    Dann sehe ich mir den nächsten Veranstalter oder Politiker der da mit mischt an.

  • yvonne

    Nur sollten sich dieses mal,die Vorgenannten nicht wieder rausreden können. Denn darin,sind sie ja Meister. Lasst sie ja nicht aus !

  • yvonne

    Denn sonst ist am Ende noch der fehlende Platz schuld. Und da man diesen nie belangen kann,verschwindet der andere Teil in der Versenkung.

  • yvonne

    Zum Glück muss ich sagen,sind unsere Behörden da anders. Ein ähnlicher Fall,vor 10 Jahren passierte bei uns,damals gabs auch 9 Tote,nach einer Panik,jene Politiker von damals,sind allesamt von ihren Ämtern zurück getreten und mussten auch Haftstrafen antreten.Einige sitzen heute noch. Ebenso wurde ihnen alles genommen.

  • yvonne

    Aber in Österreich zählt ein Menschenleben eben „sehr viel“.Besonders aber hier bei uns in Tirol.

  • nordkrieger

    @euch beiden (admin & yvonne) -,
    es gibt durchaus menschen-, die zum ausleben ihres
    glaubens die kirche brauchen . verallgemeinerungen
    in gegensätzlicher richtung sind nicht ok. jeder kann, im rahmen des freien willens und der hier üblichen demokratie, seine meinung äussern. dies jedoch für andere menschen übertragen zu wollen -, ist eine form von diktatur ;-).
    es steht geschriebn: wenn mehr als 2 in meinem namen zusammen sind -, bin ich mitten unter ihnen !
    ich bete auch alleine und bin nicht oft in der kirche . das gemeinsame glaubenserlebnis und bekenntnis gönne mir jedoch auch bei gelegenheit mehrmals im jahr (und nicht nur an weihnachten )
    gruss
    n`krieger