Kategorien
Arbeit/Soziales Deutschland Gesetze Krisenmelder Neue DM

Merkels Rücktritt heute

Merkel Rücktritt 18.12.17 bei Hartgeld zu lesen: Angeblich hat Eichelburg eine echte Mail von der Tagesschau bekommen, (die viele Rechtschreibfehler enthält) Dafür postete er schon um 5 Uhr an seine Jünger.
Merkt er eigentlich nicht, dass ihn viele Leute (angebliche Insider) verarschen?
Echte Mail aus der Tagesschau-Redaktion zum Merkel-Rücktritt?

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zurückgetreten

Tagesschau – Redaktion [redaktion@tagesschau.de]

Kategorien
Bankenpleiten Edelmetalle Neue DM News Weltgeschehen

Rückführung des Goldes deutet auf eine gewisse Nervosität hin

Seit rund zwei Jahren ist zu beobachten, dass Zentralbanken Teile ihrer im Ausland gelagerten Goldschätze repatriieren. Insbesondere die Notenbanken der Niederlande, Deutschlands und Österreichs haben in den vergangenen Monaten Gold aus den Lagern der Bank of England und der Federal Reserve Bank of New York abgezogen.

„Erst war es Deutschland, welches im Jahr 2014 120 Tonnen seines Goldes bei der New Yorker Fed abgezogen hat, dann die Niederlande, welche ‚heimlich‘ 122 Tonnen abzogen; vergangenen Mai schließlich war es mit Österreich ein dritter europäischer „Kernstaat“, der den größten Teil seines Übersee-Goldes bei der Bank of England abgeholt und in Wien

Kategorien
Deutschland Neue DM

Ende September 13 gibt es keinen Euro mehr

10dmEnde September 13 ist der Euro mit grosser Wahrscheinlichkeit bereits Geschichte. Aber es wird viel Verwirrung betrieben, um die Schafe weiter an den Euro glauben zu lassen, an die Sicherheit ihre Sparbücher auch, hahaha. WE. WE steht für Walter K. Eichelburg er betreibt die Seiten hartgeld.com. Am 25.7.13 um 14:00 Uhr kommentiert er eine Leserzuschrift unter good-bye-euro.

Im Jahr 2010 im Mai war zu lesen:

„Es ist aus. Die letzte Kugel hat nicht gewirkt. Dann kommt der Crack-Up-Boom, wo alle ihre Euros abheben und ausgeben, die Preise explodieren. Vermutlich bereits nächste Woche – mit oder ohne deutschen Euro-Ausstieg.

Leute, hebt die Euros ab und gebt sie aus“!

Kategorien
Neue DM

DM-Schein Ausgabe Monat Juni 2013

DM-Neu
Ich weiß nicht mehr wo, aber auf irgend einer Seite hat jemand die neuen DM Scheine fotografiert.

Im Mai 2010 gab es viele Hinweise und Beweise, dass die neue DM gedruckt war. Jetzt im April 2013 eine Meldung: „Im Raum Frankfurt wurde ein neutrales Sicherheitsfahrzeug von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert, dabei entdeckten die Polizisten, dass die Besatzung voll bewaffnet war. Darauf hin wurde das Fahrzeug komplett durchsucht und darin wurden neue, gebündelte DM-Scheine gefunden mit dem Ausgabe Monat Juni 2013. Der Streifenführer forderte über den Funk fachliche Kompetenz an, die auch bald an der Stelle ankam, sich die Sache ansah, den Streifenführer nach Hause schickte und den Sicherheitstranporter weiter ziehen ließ“. Gelesen, heute auf Hartgeld.com.

Im Jahr 2010 gabe es viele Meldungen, die auf eine Währungsreform hindeuteten: Währungsreform im heute-journal:

…ohne das Wort direkt auszusprechen, wurde gestern im ZDF zur besten Zeit im Heute-Journal eine mögliche Währungsreform zu Pfingsten erwähnt:
beim Börsenreport darauf angesprochen, worin den nun Lebensversicherungen in solch turbulenten Zeitgen investieren, sagt der Reporter, dass sie u.a. auch im „sicheren Hafen“ Gold investieren und erklärt in einer (für das öffentliche Verblödungsfernsehen) ungekannt offenen Weise, dass Gold und Papier ja Gegenspieler seien, nur um darauf zu festzustellen, dass mit dem zuletzt wieder ansteigenden Eurokurs logischerweise Gold fallen musste.
Der interessante Satz kommt am Schluss vom Moderator: O-Ton: „es gab ja in den heißen Tagen manche Leute in den Börsen und Banken,die haben geunkt, dass es nach Pfingsten gar keinen Euro mehr gibt….DAS ist aber jetzt vom Tisch, oder?
– Reporter: „Ja das ist jetzt vom Tisch, ganz sicher. Aber es zeigt doch auch, wie hoch die Verunsicherung ist, zum Beispiel auch und gerade bei den Banken, also das überrascht schon ein bisschen, und man muss sagen, überraschenderweise bei den Banken, oder auch kein Zufall bei den Banken.“ – Moderator: tja, man kann immer viel vermuten“

Den 2-minütigen Beitrag kann man sich in der Mediathek anschauen:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1050688/Geld-ist-ein-scheues-Reh (anm.: ich weiss allesdings nicht, wie lange dieser Link noch funktioniert)

Das zeigt für mich, dass die durchgesickerten Infos längst nicht nur in „Internet-Kreisen“ diskutiert wurden. Offenbar sieht man sich schon genötigt, das im Fernsehen eine Währungsreform zumindest in einer indirekten Weise zu dementieren und die „Gerüchte“ als Unsinn abzutun…

Hier sieht man sehr gut, dass die Geheimhaltung nicht ewig wirkt: bald werden die zuerst die Banken und dann die Kaufhäuser gestürmt – der Crack-Up-Boom ist da.

Man hat durch ESM ESFS und andere monstöse Einführungen damals die Währungsreform verhindert. Dafür wird es jetzt nach 5 Jahren viel schlimmer als sich so mancher Vorstellen kann.

 

Kategorien
Neue DM

Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform

Dr. Bruno Bandulet im Interview mit dem Ludwig von Mises Institut Deutschland. Im Mittelpunkt des Interviews steht Dr. Bandulets neues Buch “Vom Goldstandard zum Euro – Eine deutsche Geldgeschichte am Vorabend der dritten Währungsreform”, das im August 2012 erschienen ist. Die Fragen stellt Andreas Marquart, Vorstand des Ludwig von Mises Institut Deutschland.

Kategorien
Neue DM

Bis 01.07.2012 weg mit den Euros bevor es zu spät ist

Ich glaube kaum, dass der Euro in Deutschland den 1.7.2012 überlebt. Diese Woche schon wurden sämtliche offenen Rechnungen bezahlt, die eigentlich erst am 1.7. fällig wären. Die Großen wissen natürlich wieder mehr! Da ich nun die wahren Signale deuten kann und mein Geld schon jetzt bekommen habe, das eigentlich erst am 30. auf meinem Konto sein sollte, gibt mir die Möglichkeit, diese wertlosen Euros genau so schnell los zu werden. Ich zahle die Mieten für Juli schnell und auch Strom Abschlag und alles was immer am 1.d. Monats fällig ist. Es kann nun kommen was will, mir ist es egal.

Wenn diese Freien Wähler nicht immer so hinten dran wären, könnte man sie glatt wählen. Sie sollten eben jetzt schon planen wie es nach dem Euro weiter gehen soll.

FREIE WÄHLER warnen vor Verabschiedung des ESM am 29. Juni durch Bundestag und Bundesrat – Aiwanger: ESM zerstört das jetzige Europa

22.06.2012 – 15:27 Uhr, Freie Wähler Bayern

München (ots) – Der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER, Hubert Aiwanger, warnt die Bundestagsparteien eindringlich vor einer Verabschiedung von ESM und Fiskalpakt am 29. Juni. Aiwanger: „Dieses Vertragswerk führt mittelfristig zu politischen Unruhen in Europa, weil es die bisherige Architektur Europas auf den Kopf stellt. Eigenverantwortung und Regionalität werden ersetzt durch Schuldengemeinschaft und Zentralismus. Dies alles, um der Finanzindustrie noch mehr Ellbogenfreiheit auf Kosten der Bürger zu verschaffen. Anstatt die Banken zu regulieren werden die Sparguthaben der Menschen durch zunehmende Inflation geplündert.“

Aiwanger wirft den Bundestagsparteien auch vor, die Demokratie außer Kraft zu setzen. „Wenn in einer unvorbereiteten Abendsitzung vor der Sommerpause diese Selbstentmachtung des Parlamentes verabschiedet wird, dann können die Parlamentarier am besten gleich für immer in den Ferien bleiben, denn ihre früheren Haushaltsrechte üben dann EU-Kommissare aus.“

Scharfe Kritik übt Aiwanger an Bayerns Ministerpräsident Seehofer, der in Zusammenhang mit der Abgabe von Kompetenzen an Brüssel in der Vergangenheit immer wieder Volksabstimmungen gefordert hatte: „Das waren alles nur Lippenbekenntnisse. Seehofer ist in Wahrheit ein bedingungsloser ESM-Abnicker. 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind gegen den ESM, aber genau wie bei der Einführung des Euro werden die Bürger hierzulande nicht gefragt, da ja die hohen Herren Politiker und Finanzexperten mehr davon verstehen als das angeblich ‚dumme Volk‘. Das Ergebnis sieht man.“

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: http://www.youtube.com/playlist?list=PL53AEFB97C8AF5561&feature=plcp

Originaltext:   Freie Wähler Bayern
Kategorien
Neue DM

Wundersame Geldvermehrung

Man kommt aus Lettland und vermehrt das Geld. Es ist nicht verboten Geld zu zerscheiden, jedoch ist es verboten Geldscheine wieder zusammen zu kleben. Doch wer weiß das schon?

1. man nehme 2 Banknoten  2 x 50Euro

2.man schneidet beide Banknoten in 3 gleich große Teile auseinander (33%) gibt also 6 Papierschnippsel

3. nun nimmt man also 2 dieser Schnippsel (33%) und setzt diese zusammen = 66%

4. ergibt 3×50 Euro die zu je 66% erhalten sind.

Video Teil 1 (rechte Seite)

Video Teil 2 http://www.youtube.com/watch?v=wdY3HufKd9Q&feature=related

Kategorien
Neue DM

Währungsreform? Alle Buchungen wurden erst am 4.10. ausgeführt

Komische Sache bei Überweisungen sind mir seit Freitag aufgefallen: Überweisungen lassen sich zwar tätigen und der Kontostand wird entsprechend ausgewiesen, jedoch die Buchungen werden erst ab 4.10.ausgeführt. Bisher konnte ich jederzeit und das auch am Wochenende Geld überweisen. Wenn man zum Beispiel auf ein Postbankkonto von einem anderen Postbankkonto überweist, erscheint es sofort, jetzt steht da, dass es am 4. gebucht wird. Diesmal ist wohl was im Busch. Auch von der Volsbank konnte man online Geld auf ein anderes Konto überweisen, das dann sofort sichtbar war. Geht nun auch nicht mehr. Das können wirklich keine Systemfehler sein! Was steckt dahinter?

Der Buchungstag ist der 4.10. und auch Valuta 4.10. und das auch bei meiner Volksbank.

Am Freitag habe ich Geld von meinem Postbankkonto am Schalter abgehoben, auch das ist noch nicht gebucht!

Auf verschiedenen Foren und Blogs wird ähnliches gemeldet!

Zusatz – Handelszeit Tradegate Berlin am 03.10.2011
Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie, dass am Montag, dem 03.10.2011, der Handel an der Börse Tradegate Berlin nur von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr (normalerweise bis 22:00 Uhr) möglich ist.

Kategorien
Neue DM

Die neue D-Mark kommt

Auf vielen Seiten im Internet kommen immer mehr Hinweise, dass das Neue Geld kommt. Was letztes Jahr noch einmal abgewendet werden konnte, wird in 2011 auf jeden Fall kommen. Mein Artikel in 2010. Für einen Euro bekommt man dann evtl. 0,10 Cent. Das nennt man dann eins zu zehn 🙂 Wie man aus dem Sparbuch (Bild) sieht wurden für 1.422,13 Reichsmark nur 88,21 DMark ausbezahlt bzw. umgerechnet. Einfach auf das Bild klicken, dann kann man es grösser sehen.

Junge Freiheit: Nur noch die wenigsten Deutschen haben die Einführung der D-Mark selbst erlebt. Sie könnten sich daran erinnern, wie am Freitag, dem 18. Juni 1948, über den Rundfunk verkündet wurde, daß ab dem nächsten Montag eine neue Währung, die Deutsche Mark, die alte Reichsmark als gesetzliches Zahlungsmittel ablöst. Wenn auch der genaue Zeitpunkt so gut es ging geheimgehalten wurde und daher den meisten Deutschen weitgehend unbekannt geblieben war, wirklich überraschend kam die Währungsreform nicht.

Auf anderen Seiten wird sogar das Bild der neuen Banknoten vorgestellt 🙂 Aussehen der DM II bekannt geworden – im Geldmuseum in Frankfurt

Leider ist dieses Bild der neuen DM nicht mehr zu sehen 🙁 (Fehler 404)

Investor Robert Kiyosaki empfiehlt Gold, Silber, Waffen und Lebensmittel zu kaufen – Finanzkollaps kommt

 

 

Kategorien
Neue DM

Was passiert nach der Währungsreform?

Vermehrt wird wieder berichtet, dass der Währungsschnitt bevor steht. Was passiert eigentlich nach einer Währungsreform? Schon letztes Jahr im Mai war es geplant, doch irgend wie haben die Macher es hinbekommen, dass es noch weiter hinausgeschoben wurde. Sie haben einen Rettungsschirm aufgespannt, für den wir alle noch mehr bluten müssen. Man konnte also noch ein Jahr weiter wursteln, damit die Banken weiter Gewinne machen und die kleinen Sparer und Abhängigen bescheissen.  Die meisten haben das noch nicht in der Form miterlebt, wie das 1948 war. Die Zeit und die Situation mit dem Euro ist aber weit schlimmer, als sich das alle vorstellen können. Viele waren da noch nicht geboren oder waren noch zu klein um das alles zu wissen. Ich befragte an diesem Wochenende eine Zeitzeugin, die jetzt in diesem Jahr 84 Jahre alt wird, wie sie davon berichten kann.

Einige Zeit vor der Einführung der DM gabe kaum mehr Waren in den Regalen. Die Frau berichtete, dass ihre Kinder dringend Schuhe benötigten, doch alle Schaufester waren mit gähnender Leere gefüllt. Die Kaufleute verbunkerten die Waren im Warenlager, weil sie schon mehr wussten, als der normale Bürger. Man nennt die normalen Menschen heute auch Fußvolk! Nachdem es die neue D-Mark gab, waren wie von Geisterhand alle Waren wieder da und in den Schaufenstern strahlte alles im neuen Glanz.

Andreas Popp: Währungsreform unvermeidbar?


Annahme, die neue Währung kommt über Nacht. Vielleicht an einem Wochenende wie Pfingsten. Wie sieht dann der darauffolgender Zeit aus? Die Angst vor dem wütenden Volk könnte auch dadurch in Schach gehalten werden, wenn zufällig Strom ausfällt und da wurde ja bereits in den Mendien gewarnt. Das mit dem Stromausfall haben wir ja schon beschrieben.

Eine Leserzuschrift bei www.Hartgeld.com:
Die Menschen sind fassungslos, wütend und aufgebracht. Die Ersparnisse weg. Und dann? Was passiert mit den Firmen? Was passiert mit meinem Job? Wenn das Geld weg ist, kann keiner kaufen und bezahlen? Wird es zu kriminellen Einbrüchen in Supermärkten kommen? Werden Polizei und Armee das Volk oder die Politik schützen? Schließlich sind dann ja auch die Bankguthaben der bewaffneten Organe weg? Ich kann mir kaum vorstellen, wenn ein Polizeibeamter mühsam z.B. 30.000 EUR erspart hat, dann auf seinem Kontoauszug z.B. nur noch 5.000 DM2 liest, und er dann noch Lust zum gehorsamen Dienst verspürt. Was passiert mit Energie, Bahn, Treibstoffen, medizinischen Einrichtungen, Krankenkassen, Medikamenten? Wird der Schwarzmarkt blühen?

Ich habe auch im Rahmen meiner Möglichkeiten in EM investiert. Wer kauft mir diese EM nach einer Währungsreform ab? Die Banken? Wie lange sollte man mit einem Verkauf warten?

Herr Eichelburgs Antwort: Chaotische und revolutionäre Zeiten kommen dann. Dieser Artikel und die Artikel von Hrn. Klima geben eine Vorstellung davon. Sogar die Landesregierungen in Deutschland bunkern sich schon richtig ein, um nicht von den betrogenen Sparern „gefressen“ zu werden. Die Angst da oben vor der Volkswut ist gigantisch.

Vieles wird dann nicht mehr funktionieren, etwa, weil es keinen Kredit mehr gibt. Alle Vorsorgemassnahmen werden dann gebraucht.

PS: im Gegensatz zu den Griechen, die ihre Ersparnisse schon grossteils abgezogen haben, wird es die obrigkeitsgläubigen Schafe in DE oder sonstwo ganz grausam erwischen – der Haircut wird ihnen fast alles Geldvermögen rauben. Diese Schafe werden dann zu reissenden Wölfen.

PDF Artikel