Bis 01.07.2012 weg mit den Euros bevor es zu spät ist

Ich glaube kaum, dass der Euro in Deutschland den 1.7.2012 überlebt. Diese Woche schon wurden sämtliche offenen Rechnungen bezahlt, die eigentlich erst am 1.7. fällig wären. Die Großen wissen natürlich wieder mehr! Da ich nun die wahren Signale deuten kann und mein Geld schon jetzt bekommen habe, das eigentlich erst am 30. auf meinem Konto sein sollte, gibt mir die Möglichkeit, diese wertlosen Euros genau so schnell los zu werden. Ich zahle die Mieten für Juli schnell und auch Strom Abschlag und alles was immer am 1.d. Monats fällig ist. Es kann nun kommen was will, mir ist es egal.

Wenn diese Freien Wähler nicht immer so hinten dran wären, könnte man sie glatt wählen. Sie sollten eben jetzt schon planen wie es nach dem Euro weiter gehen soll.

FREIE WÄHLER warnen vor Verabschiedung des ESM am 29. Juni durch Bundestag und Bundesrat – Aiwanger: ESM zerstört das jetzige Europa

22.06.2012 – 15:27 Uhr, Freie Wähler Bayern

München (ots) – Der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER, Hubert Aiwanger, warnt die Bundestagsparteien eindringlich vor einer Verabschiedung von ESM und Fiskalpakt am 29. Juni. Aiwanger: „Dieses Vertragswerk führt mittelfristig zu politischen Unruhen in Europa, weil es die bisherige Architektur Europas auf den Kopf stellt. Eigenverantwortung und Regionalität werden ersetzt durch Schuldengemeinschaft und Zentralismus. Dies alles, um der Finanzindustrie noch mehr Ellbogenfreiheit auf Kosten der Bürger zu verschaffen. Anstatt die Banken zu regulieren werden die Sparguthaben der Menschen durch zunehmende Inflation geplündert.“

Aiwanger wirft den Bundestagsparteien auch vor, die Demokratie außer Kraft zu setzen. „Wenn in einer unvorbereiteten Abendsitzung vor der Sommerpause diese Selbstentmachtung des Parlamentes verabschiedet wird, dann können die Parlamentarier am besten gleich für immer in den Ferien bleiben, denn ihre früheren Haushaltsrechte üben dann EU-Kommissare aus.“

Scharfe Kritik übt Aiwanger an Bayerns Ministerpräsident Seehofer, der in Zusammenhang mit der Abgabe von Kompetenzen an Brüssel in der Vergangenheit immer wieder Volksabstimmungen gefordert hatte: „Das waren alles nur Lippenbekenntnisse. Seehofer ist in Wahrheit ein bedingungsloser ESM-Abnicker. 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind gegen den ESM, aber genau wie bei der Einführung des Euro werden die Bürger hierzulande nicht gefragt, da ja die hohen Herren Politiker und Finanzexperten mehr davon verstehen als das angeblich ‚dumme Volk‘. Das Ergebnis sieht man.“

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: http://www.youtube.com/playlist?list=PL53AEFB97C8AF5561&feature=plcp

Originaltext:   Freie Wähler Bayern

  • Die Großinvestoren bereiten sich schon auf ein Auseinanderbrechen der Währungsunion vor. Aber was macht der kleine Sparer? Wir zeigen, wie Sie einen Absturz des Euros möglichst unbeschadet überstehen. Die Staatsschuldenkrise in Europa hat ein bedrohliches Ausmaß erreicht. Es geht nicht mehr allein um Griechenland. Spanien und Italien können sich kaum noch aus eigener Kraft von den Schulden befreien. Auch Deutschland könnte in die Krise mit hineingezogen werden. Schließlich garantiert die Bundesrepublik mehr als 200 Milliarden Euro für die diversen Rettungsschirme. Vor wenigen Monaten wagte kaum einer zu denken, was inzwischen immer wieder zu hören ist: Selbst ein Kollaps des Euros scheint nicht mehr ausgeschlossen. (handelsblatt.com)