Samstag, halb Zehn irgendwo in Deutschland…

Am Wochenende habe ich immer etwas Zeit um im www die Blogs zu lesen. Heute bin ich zufällig auf einen getoßen, der mir tränen vor Lachen in die Augen trieb. Es müsste mehr solche Blogs geben, die real vom Leben und ihren Empfindungen schreiben. Vielleicht ist das irgendow in Berlin?

Hier der Text aus dem Blog

Stille, herrliche Stille. Ich genieße meine zweite Tasse Kaffee. Alle Assi-Nachbarn schlafen noch. Lieber Gott, lass sie nie aufwachen!

Eine Stunde später: Der Rentner von gegenüber meldet sich als erster zurück. Nein, er mäht nicht Rasen – das hat er gestern Abend getan. Jetzt sägt er Holz. Es ist kaum auszuhalten… Die hysterische Tussi unten links schreit wieder ihr Kind an. „wie-viel Mal hab ich dir gesagt….“ Armes Kind! Wie hält alles das aus?! Ich halte es kaum mehr aus… Irgendwo grölt „der Graf“. Ich hasse den sowieso, aber wenn auch die Schlampe, die anstelle von Vorhänge Badetücher am Fenster hängen hat, mitsingt …. es ist kaum auszuhalten. Die Wohnung unten Mitte ist seit 2 Wochen wieder frei. Jetzt ist der Hausmeister drin und hämmert, bohrt und … es ist kaum auszuhalten.

Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende! Ohmmmmm…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung