Deutsche Staatsverschuldung bis 2010 = 2,08 Billionen €

Ja, Deutschen erreichten bis 2010 eine Verschuldung von 2,08 Billionen Euro! Der Bund der Steuerzahler meldet Ende Januar: Die Kreditmarktschulden des Bundes sollen in diesem Jahr um 48,4 Milliarden Euro steigen. Die gehen aber von einer Summe bis 2010 von 1.787 Milliarden Euro aus. Ich meine, dass sich der Bund für Steuerzahler vertan hat und statt Milliarden, Billionen gemeint haben. Auf ein paar Nullen mehr oder weniger kommt es wohl nicht mehr an. Überall findet man widersprüchliche Angaben, was denn nun Deutschland wirklich für Schulden hat. Der Teppich dürfte wohl schon sehr hoch sein, unter den man die gesamten Lügen gekehrt hat.

Man liest überall, dass Deutschland sparen muss… Ich frage mich nur eben mal, wo denn die Gelder der ganzen Jahre geblieben sind, die Deutschland erwirtschaftet hat. Ich frage mich auch, ob es beabsichtigt ist, die Schulden, die wir gar nicht gemacht haben, zurück zu zahlen. 2.000.000.000.000 Euro, diese Zahl zu schreiben, wird wohl jedem so seine Schwierigkeiten bereiten…

Die Meldungen in den Medien ändern sich täglich, wie die Fahne, die einmal dahin schwenkt und einmal dahin. Kann man die Meldungen überhaupt noch Ernst nehmen?

Defizitprognose: IWF lobt solides Deutschland

STAATSFINANZEN: Schwindendes Minus

Starker Aufschwung: Schäuble plant mit weniger neuen Schulden

Diese Meldungen und noch mehr, werden innerhalb einer Woche geliefert.
Schreibt man da nur um die Zeitungen zu füllen und prüft nichts mehr nach?

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung