Was wählen? Rot, Grün, Gelb?

So viele unentschlossene Wähler und das kurz vor den Wahlen gab es noch nie. Ich hoffe nur, dass auch die unentschlossenen Wähler wählen gehen. Hoffentlich ist es allen bewusst, dass sie ihre Stimme verschenken und dann evtl. gerade an die, die man sowieso nicht an der Macht haben will, wenn sie nicht wählen. Rot geht nicht, Grün geht nicht, Gelb geht nicht und schwarz geht auch nicht! Da kann man doch wahrlich seine Stimme nur den Randgruppen geben. Ob es die mit den lila Schmetterlingen, die für ein Grundeinkommen für alle sind oder die orangenen Piraten, die auf Meinungsfreiheit setzen, das ist doch egal. Man hört so gut wie keine Wahlversprechen, weil keiner auch nur irgend etwas positives in die Tat umsetzen würde. Also hält man sich lieber bedeckt.

Besonders Merkel und Konzorten halten sich zurück mit irgend welchen Aussagen oder Zusagen. Was mich ganz besonders stutzig macht, ist die „Aussage von Frau Merkel, dass es keine Steuererhöhungen geben würde“. Mensch denk doch mal nach, das geht doch gar nicht! Oder hat die Sache einen Haken? Ich denke, dass die (alle) Regierenden das Volk für Dumm verkaufen. Auch die psychologischen Tricks werden nicht viel wirken. Ich denke, dass der Ruck klar nach Links gehen wird. Was dies zur Folge hat, dürfte jedem klar sein, der rechnen kann. Wer den sozialen Kahlschlag möchte, sollte schwarz-gelb wählen! Wer die totale Schröpfung der Firmen will sollte Links wählen, dabei aber berücksichtigen, dass es wie in der damaligen DDR wird.