WESEN UND VERWESEN DER BUNDESREPUBLIK

Einen sehr lesenswerten Artikel habe ich auf einer Seite als PFD Dokument gefunden. Ich komme darauf, weil heute das 60jährige Bestehen der Bundesrepublik seit 23.Mai 1949 gedacht wird. Viele Menschen kennen das Grundgesetz bis heute nicht. Die Deutschen in Ost und West sollen in Demokratie sein und stolz auf die Rechtsstaatlichkeit und Freiheit. Die Rede heute bei der Bundespräsidentenwahl vom Bundestagspräsidenten hört sich an wie ein Märchen, das bald zu Ende geht. Einigkeit und Recht und Freiheit, auf dieser unangefochtenen Grundlage wählen wir heute unser Staats-oberhaupt, den Bundespräsidenten. 612 Mitglieder des Bundestages und 612 Mitglieder der Länder wählen, doch wir dürfen nur zusehen.

Es schreibt Hans-Dietrich Sander: Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht in Fortsetzung der politischen Einheiten in der Deutschen Geschichte entstanden. Sie war eine Ausgeburt der Stunde Null, gezeugt von
fremden Mächten, die nichts anderes im Schilde führten als die Auslöschung des Deutschen Reiches als Subjekt der Geschichte. Das Germaniam esse delendam kündigte sich schon in den letzten Kriegsjahren an. Die Zerstörung deutscher Städte mit Bombenteppichen und die gewaltsame Vertreibung von Millionen aus den östlichen Gebieten waren absolute, aber vordergründige Schrecken. Lesen Sie mehr im PDF Dokument.

Die Auszählung der Stimmen dauert bis ungefähr 14 Uhr. Alle haben es eilig und wollen doch schliesslich heute noch Fußball gucken. Da kann es sein, dass schon nach dem 1. Wahldurchgang die Sache klar ist.

  • …zuallererst vielen Dank für Deinen Besuch und Deine Worte bei mir;-)

    Was die Wahl angeht, so können wir wenigstens halbwegs froh sein, dass wir wenigstens von der Schabracke mit kommunistischem Gedakengut verschont geblieben sind:-)