Gold fiel heute unter 1100 Dollar

Gold fiel heute unter die 1100 Dollar Marke. Der Dollar traf ein Fünf-Monats-Hoch gegenüber dem Euro am Donnerstag, da die Anleger voll Sorge über steigende Verschuldung Griechenlands sind, verkauft jeder die einheitliche Währung. Tobias Merath, Head of Commodities Research bei der Credit Suisse, sagte während der Dollars schlecht war, es fallen die Renditen in den Vereinigten Staaten, das Gold ist ein attraktiver alternativer Anlagenstatus.

„Die Anleiherenditen in den USA sind zwar gesunken, doch dies ist ein positiver Faktor für Gold, weil Gold eine „Non-Gewinnung Vorteil“ ist, sagte er.

„Wir hatten zwei unterschiedliche Faktoren um den Dollar zu stärken, die Erträge fallen wegen der „Risikoscheu / Anleihen-Rallye.“

Der Euro macht Verluste, die Eurozone Einkaufsmanagerindex Manager verfehlt ihren Konsens.
Leider verstehe ich überhaupt nicht, warum immer noch an den Aktienmärkten so hoch gepokert wird. Keiner schreitet ein. Es scheint so, als ob jeder mit dem letzten Knall rechnet und unter voller Risiko Gewinne einfahren will. Wenn dann das Geld dann verloren ist, schreit man wieder nach staatlicher Hilfe.

Meine Güte, ich kann doch auch nicht auf die Spielbank gehen und mein Geld verspielen und dann den staat zur Kasse bitten, weil das Geld weg ist…