Gold statt Payback und Punkte

Früher gab es Rabattmarken, die der Kunde brav in ein Heftchen klebte um eine Kleinigkeit zu bekommen. So wollte man Kunden binden und sie belohnen. Payback und andere Punktesysteme sind auf einer Karte und werden bei der Bezahlung an der Kasse vorgelegt, so sammelt man Punkte, die aber leider irgendwann verfallen. Bei Rewe laufen immer Aktionen, wie derzeit WMF Töpfe (angeblich) günstig erworben werden können. Man muss Marken sammeln und einkleben. Ist dann die Aktion vorbei, hat man keine Gelegenheit, diese Marken für die nächste Aktion zu verwenden. Man muss dann wieder 25 Treuepunkte sammeln. Für jeden Einkauf von 5 Euro bekommt man einen Treuepunkt. Macht man sich die Mühe und vergleicht im Internet die Preise für das Produkt, so sieht man schnell, dass es auch ohne Rabattmarken günstiger zu kaufen ist.

Hoffentlich schliessen sich viele diesem System an.