Altgold und Silberankauf auf dem Höchststand

Ankaufspreise – für Gold und Silber (Stand: 19.02.2011 10:04 Uhr) Zahngold: 21,00 €/g.
Gold je Gramm und Silber je Gramm
999er Feingold gestempelt 32,20€ 999er Feinsilber gestempelt 0,50€
986er Gold 31,06€ – 925er Silber 0,46€
916er Gold 28,85€ – 900er Silber 0,45€
900er Gold 28,35€ – 835er Silber 0,42€
750er Gold 23,63€ – 800er Silber 0,40€
585er Gold 18,43€ – 750er Silber 0,38€
333er Gold 10,49€ – 625er Silber 0,31€
Diese Preise zeigen den Preis auf, der aktuell für Schmelzgold gezahlt wird. Natürlich gibt es Unterschiede, die wohl darin liegen, dass es das Geld schneller gibt oder welchen Aufwand der Goldankäufer betreibt. Sicher kann man auch alten Goldschmuck und alten Silberschmuck in ebay verkaufen. Die Käufer sind allerdings vorsichtig, weil in der Vergangenheit viele Betrüger ihr Unwesen betrieben haben. So wurde in letzter Zeit auch Autobahngold verkauft. Das ist zwar gestempelt, jedoch gefälscht. Gegenstände sind meist mit einem 585 oder 750 er Goldstempel versehen, bestehen aber in der Regel aus Messing oder sind nur vergoldet.

Nur eine Prüfung mittels Abrieb- und Säuretest kann zweifelsfrei beweisen, ob es sich bei dem geprüften Schmuckstück wirklich um das handelt, was auf dem Stempel zu lesen ist. Hierzu werden von dem Prüfstück nebeneinander ca. 3-5 Abstriche auf eine Prüfplatte gerieben, um trotz einer evtl. bestehenden, den Test verfälschenden Oberflächenvergoldung tatsächlich auch Proben vom eigentlich tragenden Metall zu gewinnen (am Prüfling entstehen dabei keine sichtbaren Veränderungen oder gar Beschädigungen, so gering ist der Abrieb). Diese Abriebstreifen werden nacheinander an verschiedenen Stellen mit unterschiedlich konzentrierten Säuren bestrichen. Sobald der Abrieb-Strich an der bestrichenen Stelle verschwindet, also sich auflöst, „greift“ die benutzte Säure und die Legierung bzw. der Feingehalt kann am Etikett des verwendeten Säurefläschchens abgelesen werden. Das am höchsten konzentrierte Fläschchen, welches das so genannte Königswasser enthält, beinhaltet 1/4 konzentrierte Salpetersäure und 3/4 konzentrierte Salzsäure. Feingold, also zu 999/1000 reines Gold widersteht allen anderen Säuren, nur das Königswasser und einige wenige andere vermögen es zu lösen. Quelle: Autobahngold.de

Solche Prüfkästen mit verschiedenen Säuren gibt es im Internet zu kaufen. Wer zu einem Goldankäufer geht und seine Waren verkaufen will, bekommt gleichzeitig einen kostenlosen Goldtest.



präsentiert von Goldankauf123.de

  • Autobahngold

    Mit dem sog. „Autobahngold“, das derzeit unbedarften Bürgern auf Raststätten
    oder bei fingierten Pannen angedreht wird, werden ja bereits recht hohe
    Summen umgesetzt.
    Fälscher hatten zu allen Krisenzeiten Hochkonjunktur und stets ein
    ausgeprägtes Gespür für die Dummheit der Menschen.
    Es werden also sehr viele Betrüger auf den Plan treten, die mit falschem Gold
    und Silber die Leute betrügen wollen!
    Während kleinere Summen wohl noch verschmerzt werden können, werden
    grössere Geschäfte wohl über einen renommierten Drittpartner, etwa eine
    Scheideanstalt, vielleicht auch eine Bank abgewickelt werden müssen.

  • yvonne

    Wer SO dumm ist,ist selbst schuld,würde ich glatt mal sagen !
    Oder die Gier war einfach zu groß :-)…(sskm!)

  • yvonne

    Wenn schon Gold verkaufen,dann http://www.goldankauf.at die holen das ab und keine 2 Tage später hat man sein Geld überwiesen.

  • yvonne

    Silber wird durch die Decke schiessen !

    Weil das für die Regierung der einfachste Weg ist, den enormen Schuldenberg auf Kosten der Bürger loszuwerden.

    Denn die Schulden sind aktuell so hoch wie nie. Allein die offiziellen Zahlen sind beängstigend: Auf 1,7 Billionen Euro belaufen sich aktuell allein die offiziellen Schulden.

    In Wirklichkeit jedoch ist die Lage noch schlimmer. Addieren Sie dazu noch die heute schon absehbaren Zahlungsverpflichtungen – zum Beispiel die Pensionen, die der deutsche Staat künftig seinen Beamten zahlen muss – dann summiert sich der Schuldenberg auf gut 5 Billionen Euro. Eine unvorstellbar hohe Summe, die nicht nur nicht getilgt werden kann. Sondern die auch noch täglich größer wird.

    Denn anstatt zu versuchen, die Schuldenberg loszuwerden, werden immer mehr Schulden gemacht. Immer mehr Geld überschwemmt den Markt. Und mit jedem gedruckten Schein wird unser Geld wertloser. Wertloser. Wertloser…

  • yvonne

    ….Die unausweichliche Inflation, Hyperinflation und der zwangsläufige Staatsbankrott … lassen den Silberpreis explodieren.

    Es ist wahnsinnig! Aber es ist real: Wir rasen auf eine Inflation von ungeheuerlichen Dimensionen zu. Denn die Zentralbanken der Industrieländer drucken wie verrückt Geld, um die Krise zu bekämpfen.

    Allen voran, die Amerikaner. Dort rotieren die Notenpressen wie seit 50 Jahren nicht mehr. Allein 2008 spuckten die Maschinen 10-mal so viele (!) neue Dollars aus wie in den Jahren zuvor.

    Experten auf aller Welt warnen schon seit längerem:

    Wir bekommen eine Inflation, die sich gewaschen hat. Der Grund: Den neuen Geldmassen stehen keine realen Werte gegenüber.

  • yvonne

    Wird ganz bestimmt interessant in nächster Zeit. Woher diese Infos stammen??
    Die Börse ist ein interessanter Spielplatz (auch von mir:-) ).

  • Pingback: Altes Zahngold verkaufen und es zu Geld machen | RSS Verzeichnis()

  • chillitopf

    Also ich würde wenn man investieren will in Silber setzen. Ist zwar derzeit im Preis geringer als Gold aber dafür: kann man es nicht künstlich herstellen, ist wenig verfügbar und in %-Steigerung der letzten 50 Jahre ist es deutlich höher gestiegen als Gold.

    Beste Grüße vom Chilli

    P.s.: auf keinen Fall euer Gold bei irgendsolchen Abzockerfirmen raushauen die euch das Abholen oder euch solche bescheuerten Couverts zuschicken…pfui!