Goldankauf im Test

Haben Sie alten Goldschmuck, den Sie nicht mehr brauchen? So senden Sie ihn an Briefgold….. Kennen Sie diese Werbung? Wollen Sie Goldschmuck verkaufen, so prüfen und vergleichen Sie kritisch. Es lohnt sich auf jeden Fall bei mehreren Ankäufern zu vergleichen. In der Scheideanstalt hat der Wert 1500.- Euro für den im Test angebotenen Schmuckstücke ergeben. Die Reporterin ging von Goldankäufer zu Goldankäufer. Die Angebote waren unverschämt und es ist wohl seriöser direkt in der Scheideanstalt zu verkaufen. Die Händler nützen die Not der Menschen maßlos aus und so ergab sich bei den verschiedenen Angeborten eine Differenz von 700,- Euro zur Berechnung in der Scheideanstalt.

Lasst euch nicht über den Tisch ziehen! In dem Video sehen Sie: Hilfestellung dabei bietet Aurum Edelmetalle in Norderstedt. Die Scheideanstalt hat die Feingold-Bestimmung vorgenommen. Außerdem wurde anhand des Feingold-Gehaltes der Ankaufspreis der Scheideanstalt ermittelt. Dabei handelt es sich in der Regel um den Maximal-Preis, der im Ankauf zu erreichen ist. Privatkunden müssen sich nicht an den Goldankauf wenden – jeder kann seine Edelmetalle, Altgold, alten Schmuck oder Zahngold auch direkt mit einer Scheideanstalt wie Aurum Edelmetalle abrechnen.

Wie erfolgt eigentlich die Wertbestimmung bei altem Gold?
Nachdem das Altgold – z.B. Schmuck, Münzen oder Uhren – eingesandt wurde, wird das Altgold von einem Fachmann geprüft. Zuerst muss der jeweilige Schmuckstück angefeilt werden um auszuschließen, dass keine Beschichtung vorhanden ist. Im Falle einer Beschichtung ist das Material unecht. Daraufhin wird, mit Hilfe des Altgoldes, ein Abrieb auf dem Prüfstein vorgenommen, um den Goldgehalt zu bestimmen. Es wird zwischen 8,14,18 und 22 Karat unterschieden. Nun gibt man eine Säurelösung auf den Abrieb auf dem Prüfstein. Falls diese bei 8 Karat sichtbar bleibt, prüft man ob sie dies auch bei 14,18 und 22 Karat tut. Bleibt die Lösung also bei 18 Karat sichbar und bei 22 Karat nicht mehr, handelt es sich um einen Goldgehalt von 18 Karat. Dies wäre dann ein Anteil von 750 tausendstel Gold. Es spielt keine Rolle ob es sich hierbei um Weiß/Gelb-oder Rotgold handelt.

Übersicht:

8ct = 333 Goldanteil = 33,3%

14ct = 585 Goldanteil = 58,5%

18ct = 750 Goldanteil = 75%

Bei 22ct =Feingold.

  • Dirk Leinher

    Wer in diesen Zeiten sein Gold verkauft, anstelle diesen zu horten, wird nocht viel schlimmere Not erleiden müssen.
    Die Fiatwährungen gehen den Bach runter, das wirklich e Geld erstrahlt wieder.