Goldpreis 23.7.2010

Alle Versuche, den Goldpreis in die Knie zu zwingen scheinen zu scheitern. Obwohl jedes Jahr (in der Vergangenheit) immer in den Sommermonaten, der Goldpreis wie eingefroren war, bewegt sich der Chart unruhig. Erst im Oktober ging es wieder los und der Goldpreis stieg an.

 

Stand: 7:36

Kenn-Nr. Bezeichnung     Ankauf = EUR   Verkauf = EUR
49866  Goldbarren    1.000 g  29,431.00    30,081.00 
49858  Goldbarren    500 g  14,715.50    15,085.50 
49841  Goldbarren    250 g  7,357.75    7,587.75 
49833  Goldbarren    100 g  2,943.00    3,041.00 
49825  Goldbarren    50 g  1,471.50    1,530.50 
49882  Goldbarren    31.10 g  894.00    969.00 
49817  Goldbarren    20 g  588.50    626.50 
49809  Goldbarren    10 g  294.25    324.25 
49957  Goldbarren    5 g  147.25    168.25 
 
30692  Krügerrand  1/1 OZ  31,10 g  894.00    979.00 
30734  Krügerrand  1/2 OZ  15,55 g  449.25    517.25 
30742  Krügerrand  1/4 OZ  7,78 g  224.75    265.25 
30759  Krügerrand  1/10 OZ  3,11 g  87.00    115.00 

  • Die Goldpreise sind ja ganz schön manipuliert, sogar Zeitungen berichten schon darüber:

    Von FOCUS-MONEY-Redakteur Johannes Heinritzi
    ddp Goldbarren in einem Safe der Deutschen Bundesbank Allzeithoch, ade. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zieht den Unmut der Goldfans auf sich. Immerhin ist die Bank der Notenbanken in ihren Augen schuld am Absinken des Goldpreises von 1265 US-Dollar je Unze (1025 Euro je 31,1 Gramm) auf zwischenzeitlich unter 1200 Dollar. Diese Bank der Zentralbanken in Basel hält 346 Tonnen Gold auf ihren Büchern, wie im Jahresbericht auf Seite 183 zu lesen ist. Das Gold hinterlegten offenbar Banken als Sicherheit für Tauschgeschäfte, sogenannte Swaps.
    http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/rohstoffe/tid-19212/gold-manipulierte-preise_aid_532716.html

  • freeachim

    Es brauchen nur genügend Goldbesitzer ihr Gold aus den Papieren herausnehmen und schon kollabiert die Preisdrückung.