Goldpreis, aktuelle Schalterkurse 12.11.09

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]
Wie man nachfolgend sieht, ist die Differenz zum Goldankauf – Goldverkauf bei den Banken hoch
49866 Goldbarren 1.000 g AK 23,693.00 VK 24,343.00
49858 Goldbarren 500 g AK 11,846.50 VK 12,216.50
49841 Goldbarren 250 g AK 5,923.25 VK 6,153.25
49833 Goldbarren 100 g AK 2,369.25 VK 2,467.25
49825 Goldbarren 50 g AK 1,184.75 VK 1,243.75
Mehr Barren und Münzenpreise:

49882 Goldbarren 31.10 g 725.25 790.25
49817 Goldbarren 20 g 473.75 511.75
49809 Goldbarren 10 g 237.00 267.00
49957 Goldbarren 5 g 118.50 139.50

30692 Krügerrand 1/1 OZ 31,10 g 732.25 797.25
30734 Krügerrand 1/2 OZ 15,55 g 360.50 416.50
30742 Krügerrand 1/4 OZ 7,78 g 178.50 216.00
30759 Krügerrand 1/10 OZ 3,11 g 66.50 92.50

12005 Känguruh 1/1 OZ 31,10 g 732.25 797.25
12013 Känguruh 1/2 OZ 15,55 g 360.50 416.50
12021 Känguruh 1/4 OZ 7,78 g 178.50 216.00
12039 Känguruh 1/10 OZ 3,11 g 66.50 92.50
12047 Känguruh 1/20 OZ 1,56 g 31.75 57.75

12344 Maple Leaf 1/1 OZ 31,10 g 732.25 797.25
12435 Maple Leaf 1/2 OZ 15,55 g 360.50 416.50
12385 Maple Leaf 1/4 OZ 7,78 g 178.50 216.00
12393 Maple Leaf 1/10 OZ 3,11 g 66.50 92.50

26948 Philharmoniker 1/1 OZ 31,10 g 732.25 797.25
26955 Philharmoniker 1/2 OZ 15,55 g 360.50 416.50
26963 Philharmoniker 1/4 OZ 7,78 g 178.50 216.00
26971 Philharmoniker 1/10 OZ 3,11 g 66.50 92.50

32763 Eagle 1/1 OZ 31,10 g 732.25 797.25

21261 1 Sov. Eli. II. Neu 7,32 g 161.75 194.75
28076 10 Rubel Rußland 7,74 g 173.00 207.00
14977 20 GM Wilhelm II. 7,16 g 160.00 214.50
28753 20 Vreneli CHF 5,8 g 129.50 169.00
26757 100 Kronen ATS 30,48 g 681.25 742.25
26815 4 Dukaten ATS 13,765 g 307.50 349.50
26781 1 Dukat ATS 3,44 g 76.00 92.00
25957 50 Pesos Mexico 37,5 g 847.00 929.00

  • Ich würde als Kunde keine Krügerrand oder andere Münzen kaufen, da es einen sehr großen Bid-Ask Spread gibt. Das heißt der Preis zwischen Ankauf und Verkauf geht sehr weit auseinander und der Goldpreis muss starkt steigen, damit man das wieder drin hat.

    Meine Empfehlung ist das Investment in große Goldbarren. Extrem günstig kann man Gold bei bullionvault kaufen und lagern. Viele machen das bereits. Details siehe angegebene Website.

    Ich kann das aber auch an alle Goldblogger empfehlen, um Ihre Seite damit zu finanzieren, denn obwohl die Gebühren sehr niedring sind für den Kunden, investiert der durchschnittliche Kunde sehr viel! Und als Vermittler bekommt man 25% Provision in 1. und 6,25% in 2. Stufe. Für mich das bei weitem erfolgreichte PP im Goldbereich! Alle Details unter http://www.gold-goldbarren.com/gold-partnerprogramm.html

  • bennali

    Was steckt hinter dem gefallenen Goldpreis? Am Freitag unterbrach der Goldpreis (und mit ihm die Preise der anderen Edelmetalle) wieder einmal den – ansonsten unaufhaltsamen – Aufwärtstrend, und die Schlaumeier unter den Kommentatoren waren sofort mit einer scheinbar schlüssigen Erklärung zur Stelle: Positiver US-Arbeitsmarktbericht = Konjunkturerholung = Zinsanstieg = Exit der Zentralbanken (was so viel bedeutet wie Rückführung der Geldmengen) = Druck auf die Edelmetallpreise. Diese Argumentation hat vielen Marktteilnehmern offenbar derart imponiert, dass sie aus Gold, Silber & Co. geradezu geflüchtet sind. Was ist dran? Diese Frage mit „nichts“ zu beantworten, erscheint nun ebenso wenig angemessen wie die in den Medien übliche Dramatisierung. Jeder stärkere Preiseinbruch hat neben seiner Wirkung auch mindestens eine Ursache, meistens sogar mehrere. Im vorliegenden Fall ist die Ursachenforschung recht einfach: Neben Geld, das zu Anlagezwecken in Edelmetalle geflossen war, hatten Spekulanten in Erwartung immer schneller steigender Preise hohe Summen investiert. Das konnte aber nicht im Sinn der mächtigen Profihändler sein, denen ein stetiger Aufwärtstrend das Geschäft eher vermiest als fördert, weil sie ihr Geld in erster Linie mit der Volatilität verdienen, also mit dem Ausnutzen von Preisdifferenzen. Sie haben im Prinzip nichts gegen Edelmetalle, sondern nur gegen zu wenig Volatilität. Folglich nehmen sie jede Gelegenheit wahr, um Informationen zu streuen, die Volatilität erzeugen können. Die Perversion dieses Systems besteht am Ende in Maschinen, die komplizierte Algorithmen (Rechenverfahren) nutzen, um für ihre Anwender aus jeder noch so kleinen Preisschwankung das Maximum an Erträgen herauszuholen. (goldseiten.de)
    http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=12292