Goldpreis bei 855 USD per Unze

Der Goldpreis steigt langsam wieder und im Moment steht er 13:10 Uhr auf 855,30 USD je Unze Gold. Proaurum hat aber den Goldverkauf immer noch geschlossen! Denkt dran, in New York ist der Aktienhandel heute ausgesetzt. Es ist ein Feiertag „Columbus Day“. Die Versprechen der Regierung hat wohl im Moment wie eine Beruhigungstablette gewirkt und der Aktienindex beruhigt sich ein wenig. Allein durch gute Worte lässt sich sowas aber nicht beheben. Wir werden sehen, wie es
morgen weiter geht.

hartgeld.com schreibt heute folgendes:
Rohrkrepierer. Ah, endlich. Die Finanzkrise ist ausgestanden. Man hat einen Schönheitschirurgen gefunden, welcher dem Krebsgeschwür Finanzkrise eine neue Fratze verpasst hat. Dieser Schönheitschirurg hat sogar einen Namen: Weltweite Staatsbeteiligung. Ein überaus gelungener Schachzug, wenn man bedenkt, das der Staat, also wir alle von zukünftigen (Schein) Gewinnen unseres maroden Finanzsystems profitieren (sollen). Die Frage ist nur, wie wollen Regierungen einen kaputten Markt stützen? Mit geliehenen Geld von bankrotten Banken? Oder für Politiker noch einfacher, anwerfen der Druckerpresse? Wie auch immer das Problem „gelöst“ wird, die Katze beißt sich ganz gewaltig in den Schwanz. Nur diesmal tut es nicht nur weh, sondern der Schwanz ist ab. Nun, bleibt noch ein kleiner aber feiner Makel. Es ist immer noch das gleiche ungedeckte,aufgeblähte Papiergeldsystem, was zur derzeitigen Situation geführt hat. Geändert hat sich also nichts, rein gar nichts. Höchstens ein paar Wochen Entspannung, um sich eine neue Rettungsaktion einfallen zu lassen. (hartgeld.com)