Goldpreis steigt auf 12.000.-$

Sind 12.000.- Dollar viel, wenn der Dollar mehr und mehr an Wert verliert? Sollte man die Kaufkraft der 12.000 Dollar nicht erst vergleichen? Der Dollar ist doch eine Müllwährung und beim Euro sieht es auch nicht besser aus, auch wenn er gerade bei 144,5 steht.

Michael Mross sagt: „Goldpreis steigt auf 12 000 Dollar!“ Für Anleger gibt es nur einen Ausweg: Die Flucht ins Gold. Diese These vertritt Michael Mross, Autor des neuen Buchs „Der Währungscrash kommt – Retten Sie Ihr Geld – mit Gold.“ Aufgrund der ungebremsten Geldproduktion der Notenbanken könnte es bald zu einer Hyperinflation kommen. Für Gold hingegen bestehen glänzende Aussichten. Was Anleger jetzt tun sollten, erfahren Sie im ausführlichen Interview mit dem Buchautor Michael Mross. „Der Währungscrash kommt“, so der Titel eines neuen Buchs von Michael Mross. Darin vertritt der Autor die These, dass wir mit immer größerer Geschwindigkeit auf eine globale Währungskatastrophe zusteuern. Politiker seien hilflos, Notenbanken lügen und Massenmedien würden das Problem ignorieren, so der Autor. Für die Anleger gibt es nur einen Ausweg: die Flucht ins Gold. (daf.fm)

Walter K. Eichelburg sagt: Goldpreis: „50.000 Dollar pro Unze sind das Minimum!“

Siehe Video

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung