Lage wird immer dramatischer, sagt Mister Dax

Ich hoffe, dass ihr alle eure Vorsorgemaßnahmen getroffen habt. Lebensmittel, Tauschwaren alles Art, Wasser, Heizöl, Sprit, evtl. Gold, Silber, wer das Geld dazu übrig hat.

17.06.2011 Wir sind in der Finalen Phase: Die Lage wird immer dramatischer, sagt Dirk Müller. „Die finale Phase hat begonnen, der Kollaps steht bevor!“ Wir seien am Schuldenoberende angelangt. Er befürchtet sogar eine Zahlunsunfähigkeit der USA. Die Folgen lassen sich nicht abschätzen. Die Vorstellung, dass dies schmerzfrei gehen würde, was Griechenland betrifft, ist wohl flasch. Nach den Statuten darf die EZB keine Griechenland-Anleihen akzepieretn, wenn der Staus default vergeben wurde. Das ist in deren Statuten drin. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, mit welcher Begründung die EZB mit all ihrem Fachwissen sich auf das Rating einer privaten amerikanischen Organisation, wie Wodys oder anderen bezieht wenn sie Entscheidung über ihre Geldpolitik trifft. Mit welchem Recht wird die Macht an eine private Ratingagentur abgegeben. Wieso erstellt die EZB keine eigene Organisation mit eigenen Fachleuten, die Risiken einschätzt. Warum gibt man diese Verantwortung an ein privates amerikanisches Unternehmen ab? Das ist auch für Dirk Müller nicht nachvollziehbar.

Griechenland ist bereits auf Ramsch Niveau und die nächste Stufe wird erreicht und die heißt Zahlungsausfall. Egal was die EZB jetzt macht, ob Statuten über Nacht ändern oder nicht, am Ende zahlt es der Steuerzahler.

Der Euro fällt gerade auf 1,40-1,41 und wie reagieren die Märkte? Dirk Müller: Wir müssen uns davon lösen, den Euro mit dem Dollar zu vergleichen. Zwei die ohne Fallschirm aus dem Flugzeug gesprungen sind. Der US Dollar und der Euro.

Ein Leserkommentar: Die EZB folgt den Befehlen US-amerikanischer Ratingagenturen, weil hueben wie drueben die gleichen Brueder am Werk sind. Zweitens kann sie so die Verantwortung abwaelzen auf dieses „Finanzhaus“ : „die da waren es!“ EZB Chef Trichet ist ein Gesinungsgenosse der „US“ Ratingagentur, bzw. ein Glaubensbruder“.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung