Rohstoffpreise sollten, so Dirk Müller, weiter unter Druck bleiben

Nichts für Goldzitterer: Nach Angaben von Mr. Dax, Dirk Müller, darf weiter mit sinkenden Gold und Silberpreisen gerechnet werden. Auch beim Dax sieht er es so, dass durchaus „1.000 oder auch 1.500 Punkte drin sind, die fallen. Müller: „Dann müssen wir uns wirklich warm anziehen.“ Auch den Euro sieht Müller – im Gleichklang mit schwächeren Aktienmärkten – „deutlich unter Druck“. Müller: „Europa zerlegt sich gerade selber und bekommt immer wieder Schüsse ab.“

Im Hinblick auf die Ratingagenturen sagte Müller: „Das ist wie Elfmeter ohne Torwart und die machen gnadenlos die Elfer rein.“ Europa sieht Müller daher auch in „immer größeren Schwierigkeiten“ und insbesondere europäische Aktien daher weiter unter Druck: „Ich rechne noch mit deutlich schwächeren Kursen, gerade beim Euro Stoxx.“ Auch die Rohstoffpreise sollten, so Müller, weiter unter Druck bleiben: „Egal, ob Gold, Kupfer oder Öl – der Abverkauf bei den Rohstoffen wird weiter gehen. Ich rechne mit sehr heftigen Rückgängen und dann spielt auch keine Rolle, ob Gold ein sogenannter ´sicherer Hafen´ ist.“ Zum Video wie es weiter geht…

  • Ich hoffe nicht , das es weiter runter geht mit den Edelmetallen. Denn eigentlich ist gold ja eher antizyklisch..gehen die Börsen runter steigt Gold und andere Edelmetalle

  • offshore bank account

    Unter Lurz hatten die Langestreckenschwimmer des SV Würzburg 05 im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft in chinesischen Shanghai vier Medaillen gewonnen – darunter Gold durch Deutschlands große Olympiagold-Hoffnung und Bruder Thomas. Mit der Auszeichnung wird auch der Aufschwung des SV Würzburg 05 gewürdigt, den der Traditionsverein unter Lurz in den letzten Jahren wieder genommen hat.