Soll man jetzt noch Gold kaufen?

Bei den hohen Goldpreisen denkt so mancher, dass es sehr teuer ist, Gold zu kaufen. Die Angst um das Ersparte ist aber groß. Seit Tagen kennen die Kurse an den Aktienmärkten rund um den Globus nur eine Richtung: nach unten. Als Gründe für die beängstigende Talfahrt nennen Analysten in erster Linie die Schuldenkrisen in den USA und Europa und die Furcht vor einer weltweiten Rezession. Erst heute kam die Meldung auf Welt.de, dass die Ratingagentur die USA auf AA+ herabgestuft hat und andere werden da sicher folgen.

Für so manchen NORMALO, wie ich es auch bin, bleibt die Frage, was das für den Einzelnen Bürger in der BRD GmbH bedeutet. Zu viele sagen, dass es für sie keine Einschränkungen geben wird. Alles bleibt wie bisher 🙂

Ganz grob gesagt, heisst es, dass wir uns hoffentlich schon vorbereitet haben und uns jederzeit auf Bankenschliessungen eingerichtet haben. Um aus den Versicherungen auszusteigen dürfte es zu spät sein, bis so etwas abgewickelt ist… Schon einige Bekannte haben ewige Verzögerungen erlebt. Wer Geld übrig hat, sollte lieber schnell Kredite ablösen.  Man muss Vorrat im Haus haben, dass man mindestens 4 Wochen überleben kann.

Wer noch Geld übrig hat, sollte Gold und Silber hamstern, so lange es noch etwas davon zu kaufen gibt.

Unsere Politiker haben bis vor wenigen Tagen von unserem Aufschwung berichtet, ja sogar von Fachkräftemangel! Doch wie sieht das in Wirklichkeit aus? Handwerkers Boom wird bald vorbei sein, wenn die letzten an ihrem Haus alle Renovierungsarbeiten erledigt haben. Vielen ist schon lange bewusst, dass das Papiergeld den Wert verliert und bald gar nichts mehr Wert ist!

 

Die Arbeiterklasse wird in Wirklichkeit zerstört und die Mittelschicht
befindet sich im letzten Stadium der Auflösung.

http://www.daf.fm/video/gold-experte-der-weg-nach-oben-ist-jetzt-frei-50146616-XC0009655157.html