Ukrainische Polizei findet 42 Kilo Gold bei Ex-Minister

Ein Großteil der Militäreinrichtungen auf der Krim stehen nun unter russischem Kommando. Im Haus des früheren Energieministers der Ukraine wurden 42 Kilogramm Gold und fast fünf Millionen an Bargeld gefunden. Verfolgen Sie die Ereignisse im Liveticker.Offenbar lebte in der Ukraine nicht nur der gestürzte ukrainische Ex-Präsident Wiktor Janukowitsch im Luxus. Im Haus des früheren Energieministers Eduard Stawitski wurden nach Angaben von Innenminister Arsen Awakow 42 Kilo Gold und 4,8 Millionen Bargeld gefunden.

Awakow zufolge fand die Durchsuchung in Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen im Energiesektor statt. „Es hat mich umgehauen, als ich heute Morgen einen Bericht mit den Ergebnissen erhielt“, schrieb der Politiker auf Facebook. „Wie viel muss man klauen, um solch eine ‚Kleinigkeit‘ als Taschengeld zu Hause zu haben.“

31.557,50 € kostet 1Kilo Gold das sind 1.325.415 Euro für 42 Kilo!
Neben den bereits gemeldeten 42 Kilogramm Gold und 4,8 Millionen US-Dollar sind beim ukrainischen Ex-Energieminister Eduard Stawizki auch Edelsteine und Luxusuhren beschlagnahmt worden. Das teilte das Innenministerium in Kiew mit. Stawizki, der für die Rohstoffverhandlungen mit Russland zuständig war, hat sich ins Ausland abgesetzt. Insgesamt gab es 32 Razzien.

Wie man auf dem Video sieht, ist Putin das Leben seiner Landsleute wichtig. Er will keine Unternehmer die Arbeiter zu sklaven machen. Er kümmert sich persönlich um deren Wohlergehen.