Eine humanitäre Katastrophe

Die Grenzen sind dicht und schwer bewacht. Ungarn hat in 2 Teilen des Landes den Notstand ausgerufen. Der Durchgang Ungarns hat dem Flüchtlingszustrom aus Serbien mit der Verstärkung des Grenzzauns einen Riegel vorgeschoben. Viele Flüchtlinge verbrachten die Nacht in der Kälte. Mir tun die Menschen leid, die wegen Politikern in so einem Elend leben müssen. Angst und Hoffnung leiten dieses Elend. Die Menschen, die schon durch sind haben Glück gehabt. Die Menschen die noch nach Deutschland wollen werden sich gedulden müssen. Das Chaos in Deutschland ist nicht mehr aufzuhalten, danke Angela Merkel. In ihrer fast zehnjährigen Kanzlerschaft braut sich nun zum ersten Mal ein Gewitter über Merkel zusammen. Indem sie die Flüchtlinge mit ihrem „Wir schaffen das“ zum Kommen animiert, stellt sie Deutschland auf eine ungeheure Belastungsprobe. Seehofer spricht sogar von einem Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung:

Am Montagabend hat Ungarn das letzte Schlupfloch in seinem 175 Kilometer langen Grenzzaun bei Röske geschlossen.Asylbewerber, die von Serbien über Ungarn nach Deutschland gelangen wollen, mussten in der vergangenen Nacht an der Grenze ausharren.

Ein Flüchtling sagte über die Grenzschließung: „Wir sind letzte Nacht hierhergekommen, sie haben uns gesagt, dass die Grenze geschlossen ist. Wir haben die ganze Nacht in der Kälte verbracht.“ Ein anderer erzählt: „Sie haben die Grenze geschlossen und alle aufgehalten, die nach Ungarn wollen.“ Unklar blieb zunächst, wohin sich die Flüchtlinge wenden, die jetzt die Grenze bei Röszke nicht mehr überwinden können.


Auch im Video: Deutschland führt Grenzkontrollen ein – das sagt ein Flüchtling dazu

http://www.focus.de/politik/videos/durchgang-zu-serbien-dicht-nacht-in-der-kaelte-das-sagt-ein-fluechtling-der-an-der-grenze-zu-ungarn-schlief_id_4947437.html