Am lebendigen Leibe gerupft

Der Winter naht und damit denkt man wieder an eine neue warme Daunendecke. Man fragt sich beim Kauf, warum es da so grosse Preisunterschiede gibt. Da gibt es Daunendecken die aus 100 Prozent Daunen bestehen für 99.- Euro und die aus Deutschland kosten an die 1000.- Euro. Da musste ich dochmal nachforschen, warum das so ist. Wer das Video anschaut, dem bieten sich grausame Bilder. Gänse sind die Opfer solcher Verbrecher, die diese Tiere quälen. Die Gänse werden am lebendigen Leibe gerupft. Dem lebenden Tier werden samt Federn die Hautfetzen mit ausgerissen und sie erleiden höllische Qualen. Bis 3 mal in ihrem Leben müssen sie das erleiden, bevor sie dann geschlachtet werden.

Auch in Niedersachsen wurde so ein Betrieb von Türschützern gefunden. Dieser Betrieb setzt dem ganzen och die Krone auf, denn dort werden die Gänse maschinell gerupft. Diese Maschine wurde eigens dafür hergestellt, die toten Tiere zu rupfen, doch wegen der Geldgier weren dort sogar lebende Gänse gerupft. Ich könnte kotzen…

Bitte achtet darauf, wo die Daunen herkommen. Wer sich nicht sicher ist, kann auch mit anderen Materialien ein schönes und warmes Bett finden.

Es wäre gut, wenn verschiedene Blogger dieses Video verbreiten würden. Danke

  • yvonne

    Ein ähnliches Video gabs schon mal vor Jahren,von den Schweizereidgenossen,mit Kaninchen die extra für Angorawolle herhalten müssen und auch noch Stopfgänse,darauf waren die sogar noch stolz!! Ein Kreuz in der Flagge macht noch keine Heiligen,ganz im Gegenteil ! Es zeichnet die größte Schweine aus !

  • yvonne

    Zusatz:…ganz vergessen zu schreiben….die größten menschlichen Schweine,wollte ich noch schreiben !

  • yvonne

    Aber wir haben es auch nicht besser! Wir werden jeden Monat neu grupft,auch vergiftet mit unseren Lebensmitteln und wir werden betrogen,wie auch verarscht!
    NUR…wir könnten das ändern,die Gänse NICHT!

  • Sybille Koch

    Ich weiss, dass viele solche Federbetten und Kissen verkaufen. Es steht sogar ökotex drauf, doch was drin ist riecht man.

    Durch das Rupfen werden hautfetzen und Blut dabei sein und das stinkt dann durch die Kissen wie die Pest und darauf kann man nicht schlafen!

  • yvonne

    Dadurch kaufe ich schon ewig nur Entenrupf,von meinem Nachbarbauer,wenn der die Enten schlachtet (übrigends wirklich human) dann nimmt er ihre Federn und nur dann!

    Seit ich das damals in den Video sah,habe ichs allen meinen Bekannten und Freundinnen gezeigt,die waren allesamt empört! Und kaufen nur noch bei Bauern aus iher Umgebung aber sie lassen sich das auch zeigen,wie ich eben.

  • yvonne

    Vielleicht noch ein kleiner Tipp,wie ein Federbett über 10 Jahre locker hält.

    Am besten man kauft sich 2 und wechselt immer wieder. Lüften kann man sie am besten im Winter. Sobald das Thermometer unter -10° Grad fällt,hängt es auf einer Wäscheleine auf und zwar so,das an beide Seiten Luft/Kälte kommt,dann lasst diese 2 Tage und Nächte so hängen,vor Schnefall schützen. Das reicht vollkommen aus,das Milben absterben. Danach gründlich beide Seiten absaugen. Natürlich auch waschen wenn nötig. Aber waschen alleine beseitigt keine Milben.

  • yvonne

    ….und noch was! Vergesst diese Betten-Federreinigungen die verwenden dort einen Zusatz,der sich „Peer“ nennt,das Zeug is hochgiftig,sie blasen es zwar angeblich vollständig aus. Dennoch habe ichs an mir selbst erlebt,nach jeder Reinigung bekam ich am nächsten Tag gleich eine Allergie /kleine Bläschen) die verschwinden zwar schnell wieder,doch gut ist das bestimmt nicht ! Mit der Kältemethode bekam ich keine Allergie.