Peking: mehrere ausländische Korrespondenten festgenommen

Wenn Menschen in China protestieren wollen, verhindert ein Grossaufgebot an Sicherheitskräften, dass das arabische Vorbild von Aufständen sofort im Keim erstickt wird. Zigtausende Polizisten waren in der Hauptstadt Peking und in anderen Städten Chinas mobilisiert. In Peking wurden heute mehrere ausländische Korrespondenten festgenommen. Berichterstattung unerwünscht! Ein Reporter der Nachrichtenagentur dpa war darunter sowie Korrespondenten von ARD und ZDF samt Kamerateams. Der dpa-Journalist wurde nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuß gesetzt, musste aber das Gebiet um die Haupteinkaufsstraße Wangfujing verlassen, wo zu Protestaktionen aufgerufen worden war.

Andere Korrespondenten, darunter auch Christine Adelhardt von der ARD und Johannes Hano vom ZDF, wurden zum Teil stundenlang festgehalten. Ihnen wurde vorgeworfen, mit ihren Dreharbeiten „gegen Vorschriften zu verstoßen“. Auch hieß es, ohne Erlaubnis dürfe niemand zur Berichterstattung in die beliebte Einkaufsmeile.

In allen Ländern, in denen Menschen unterdrückt werden, nicht nur in arabischen Diktaturen, sind die Menschen tickende Zeitbomben. Der Ruf nach Freiheit und Demokratie wird immer lauter. Es ist nur eine Frage der Zeit bis alle das Bewusstsein, die Energie, die in der Luft liegt, einfordern.

Die Deutschen Deppen zahlen an dieses Land, das uns schon längst überholt hat, immer noch Entwicklungshilfe!

  • china entwicklungshilfe aus deutschland dies einfach mal in google eingeben

  • Deutschland ist der zweitgrößte Geber in China
    Deutschland leistet in China so viel Entwicklungshilfe wie kaum ein anderer Staat. Doch nach der Niederschlagung der Unruhen in Tibet ist die Entwicklungszusammenarbeit ausgesetzt worden. Dass sie überhaupt noch nötig ist, wird in Berlin hinterfragt.

  • yvonne

    WER ernsthaft glaubt das diese Entwicklungshilfe dort ankommt,glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann !

  • yvonne

    Ich zitiere mal,was ganz Nettes:..Unterdessen verweisen Zweifler darauf, dass der Reichtum eines Empfängerlandes die deutsche Entwicklungshilfe nie gestört habe: Saudi-Arabien erhalte erst seit 2008 keine Zuwendungen mehr.

    NICHT zu fassen,die Saudis haben von euch noch Entwicklungshilfe-Geld bekommen,als sie schon Mrd. an euch verdienten durch ihr Öl?????! DAS wäre mal nachprüfwürdig,WER da gut verdiente???!

    Mehr unter:

  • yvonne

    EURE Minister bescheissen euch,Wo nur GEHT !!!!!

  • yvonne

    Aber ihr müsst sparen !!…Tolle Politiker habt ihr da !! Wer solche Poltiker sein Eigenen nennt,muss……..keine Feinde mehr haben !!

  • yvonne

    Auf eure Renten könnt ihr auch lange warten,die sind schon ausgegeben !!

  • yvonne

    Lasst euch mal diese eine Zeile,ganz langsam in eurem Mund zergehen !

    Unterdessen verweisen Zweifler darauf,

    dass der „Reichtum eines Empfängerlandes“

    die deutsche Entwicklungshilfe „nie gestört habe“.

    ( Nicht zu fassen ! )

  • yvonne

    DAZU kann ich nur noch sagen…….Korruptika lässt Grüßen !!

  • yvonne

    JETZT weiß ich auch,weshalb die Reichen Saudis Pleite sind ! IHR habt denen soo viel Geld runtergeschickt,bis es ihnen bei den Ohren rauskam,deshalb sind sie verblödet und nun geistig verwirrt. Passt blos auf,das man euch nicht auch noch deshalb verklagt !….*LOOL*

  • yvonne

    Deutschland……brennt/bezahlt……wie……ein……Luster !!

    Bedankt euch wenigstens,bei jenen Politde..en,die euch das eingebrockt haben und noch immer weiter einbrocken ! Am besten direkt bei der BRD-GmbH.