Boten am Himmel

Lulin ein grüner Komet mit giftigem Schweif nähert sich der Erde. Kometen waren von je her Boten für Katastrophen. Ein ähnlicher Komet mit grünem Schweif näherte sich das letzte mal 1910 und
ein paar Jahre später begann der Erste Weltkrieg.

Lulin, der Komet soll am 24. Februar die hchste Annäherung an die Erde haben und mit bloßem Auge zu sehen sein. Lulin soll dann 60 Millionen Kilometer von der Erde entfernt sein. Klar gesagt
und wissenschaftlich bestätigt, kann dieser Komet keine Gefahr für die Erde darstellen, doch die
Energie der Kometen scheinen sich sehr wohl auf die Erde und die Menschen auszuwirken. Genau
wie der Mond sich auf die Menschen und die Weltmeere auswirkt.

Die giftgrüne Farbe stammt von den Gasen, die den Kometen umgeben. Vor allem Cyanogen und Kohlenstoff (C2) verleihen Lulin den grünen Schimmer, wenn sie im Vakuum des Weltraums von der Sonne angestrahlt werden. Im Mittelalter und noch früher nannte man Kometen als Boten Gottes.

  • Theo Scheifele

    Wer sich ein wenig mit Astronomie befasst, weiß, daß es „Spinnkram“ ist, von Unglücksboten bei den Kometen zu schreiben oder zu sprechen. Etwas mehr Fachliteratur lesen und man denkt auch anders!!
    Theo Scheifele

  • St. Gold

    Ja Herr Scheifele, galuben Sie nur, dass die Erde eine Scheibe ist und wer was anderes behauptet kommt in den Kerker.

  • Roberto

    Bis 15.02.09 wusste ich nichts von dieser Komet, und am 16.02.09 sah ich am Mimmel ein Grünes Helles Licht vorbei sausen und danach verglühte es. Das komische ist das er erst am 24 .02.09 zu sehen wird. Meine frage was war den das?

  • admin

    hallo roberto,
    das war ein asteroid. das war auch in den medien zu lesen.

  • nejteweh

    ja, ja, und wenn dann in den nächsten monaten die finanzmarktkrise ihr ganzes ausmaß zeigt, dann wird es an lulin gelegen haben…