Die letzten Siegel

Chronologie des Dritten Weltkrieges, aus Bernhard Bouvier, „Die letzten Siegel“ Dieses Buch gibt es kaum mehr im Handel, aber vielleicht als pdf.
Bernhard Bouviers Buch „Die letzten Siegel. Weissagungen, Seherberichte,Visionen“, 2. Auflage 1996, erschienen im Ewertverlag, ist vergriffen und höchstens antiquarisch zu erstehen. Seine „Chronologie des III. Weltkrieges“ im Anhang des Buches stammt aus dem Jahre 1988. Kein Verlag war damals bereit, ein Buch zu veröffentlichen, das die Auflösung der Sowjetunion für den Juni 1991 anhand von Seherschauungen prognostizierte, weil so etwas nicht vorstellbar erschien, frei nach dem bekannten Wort von Christian Morgenstern „Weil, so schließt er messerscharf, nicht sein kann, was nicht sein darf“.
Bernhard Bouvier legte das Entscheidungsjahr des russischen Feldzuges auf das Jahr 1999 und lag – wie wir heute wissen – damit daneben. Das aber schmälert keineswegs den Wert seines Buches. Es verschiebt sich lediglich der Fahrplan. Die von ihm beschriebenen Inhalte berührt die zeitliche Fehlangabe von 1999 nicht. „Ob meine astrologisch bestimmten Zeitgaben wirklich stimmen, kann erst dann gesagt werden, wenn sie tatsächlich Erscheinung geworden sind.“ Kurz:

Bouviers Buch ist eine Glanzleistung. So sie es noch nicht kennen, besorgen Sie es sich unbedingt.
Das dieses Buch bei Vertretern der offiziellen Welt, hier vor allem bei Militär und Politik, keinen Anklang gefunden hat – obwohl ein hochdekorierter NATO-General bereits 1988 das Manuskript in Händen hatte – verwundert nicht. Denn wenn diese offenbarten Schauungen mittels menschlicher Einsicht korrigierbar wären, dann hätte der „Himmel“ geirrt. Hätte ein Nostradamus das künftige Geschehen in glasklarer und chronologischer Form publiziert, wäre unter Umständen jemand auf die Idee gekommen am 20. April 1889 ins österreichische Braunau zu fahren, um dort ein gerade geborenes Kind umzubringen, damit der Menschheit ganz bestimmte Dinge erspart blieben. Es kränkt unser menschliches Ego ungeheuer, daß es etwas gibt, was uns nicht nur turmhoch überlegen ist, sondern uns sogar noch lenkt. Das größte Verbrechen unserer Zeit ist nicht die
Umweltverschmutzung, sondern die Diktatur des vollständigen Anthropozentrismus, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und den Himmel
ignoriert. Wenn Sie angesichts dieser Chronologie an Vorsorge denken, vergessen Sie nicht, das die beste Vorsorge, die Sie treffen können, die ist, Ihr Verhältnis zu den letzten Dingen zu klären. Mehr können Sie sowieso nicht machen.

1. Vorlauf

a) Allgemeines Geschehen
– Wiedervereinigung Deutschlands
– USA werden in einen Nahostkonflikt verwickelt
– Kommunismus in der Sowjetunion scheitert (Juni 1991)
– Stationierungsstreitkräfte der USA und der UdSSR ziehen ab
– Bundeswehr wird reduziert
– Wirtschaftskrise im Westen – neue Steuern
– Bürgerkrieg in Jugoslawien – Handlungsunfähigkeit der westlichen Regierungen
– Krieg im Osten Afrikas von Nord bis Süd
– Russland gewinnt Einfluß auf die Ölregion
– Abfall der Katholiken von Rom, Kirchenspaltung
– Verfolgung von Priestern in Italien und Frankreich
– Terroristischer Sprengstoffanschlag auf Hochhäuser im Zentrum New Yorks mit verheerenden Folgen
– Krise innerhalb der Bundesrepublik bis zum verdeckten Bürgerkrieg
– Weltweiter Finanzkollaps
– Nationalkommunistischer Führer in Russland
b) Vorzeichen des Kriegsjahres
– Astronomen entdecken einen Planetoiden, dessen Bahn die Erde kreuzt
– Außergewöhnlich milder Winter
– Innenpolitische Lage in Italien und in Frankreich ist außer Kontrolle
– Straßenkämpfe in Paris, die Stadt brennt
– NATO handlungsunfähig
– Krise im östlichen Mittelmeerraum um Israel im Frühjahr
– Russland besetzt Iran/ Irak/ Türkei
– Zweiter Golfkrieg
– Aufmarsch von Flottenverbänden im Mittelmeer
– Mord am Dritten Hochgestellten
2. Verlauf des Krieges

a) Frühsommer
– Russische Truppen besetzen Jugoslawien und Griechenland
– Einmarsch der russischen Truppen nach Norditalien mit Stossrichtung Südfrankreich
– Der Papst flieht aus Rom
– Truppenverbände der Russen besetzen den Norden Skandinaviens. Damit: Abschluß der Flankensicherung des Angriffs in Europa. Deutschland und Frankreich sind isoliert,ebenso wie die übrigen Staaten im Zentrum Europas
– Letzte Versuche, den Konflikt zu begrenzen und Friedenshoffnungen
– Bürgerkriegsähnliche Zustände in Frankreich und Italien
b) Hochsommer
– Überraschender Angriff der Russen auf das Zentrum Europas mit drei Armeen
– Norddeutsche Tiefebene in Richtung Niederrhein
– Durch Sachsen/ Thüringen in Richtung Köln
– Durch die Tschechoslowakei in Richtung Oberrhein in den Elsas und in Richtung Besancon/ Lyon
– Zerstörung Frankfurts am Main und von Teilen des Ruhrgebiet
– Russische Truppen erreichen die Kanalküste
– Truppenlandungen in Alaska und Kanada
– Französische Truppen treten zum Gegenangriff an
– Polen kämpft an der Seite des Westens
– US-Luftstreitkräfte, wahrscheinlich aus dem Nahen Osten,trennen entlang einer Linie Stettin – Pag – Schwarzes Meer mit einer chemischen Barriere die erste strategische Staffel des Angreifers von der zweiten und den Reserven sowie von seinem Nachschub
– Schlachten bei Lyon und Köln, etwas später, Mitte August bei Ulm: Der Angriff ist gescheitert. Einsatz von Atomsprengkörpern, z. B. auf Paris, Prag, London, Berlin,Münster und viele andere Städte.
– China besetzt den Osten Russlands
c) Herbst
– Weltweite Naturkatastrophe von kosmischen Ausmaßem,ausgelöst durch einen Himmelskörper
– Weltweites Erdbeben
– Massensterben der Menschheit
– Veränderungen des Küstenverlaufs durch Hebungen und Senkungen – Polsprung – Schollenverschiebung – Klimaänderung
– Russland bricht zusammen
– Vernichtungsschlacht in Israel (Armageddon) – Revolution in Russland
3. Nachkriegszeit

a) Unmittelbar
– Schwerste Hungersnot weltweit
– Menschheit durch Krieg, Erdbeben, Gifte, Durst (!)vergeblich dezimiert
– Unsicherheit und Unruhen; Not
– Bandenkriege und Plünderungen
– Klima in Europa wird subtropisch
b) Im folgenden Jahr
– Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung
– Papst kehrt im Frühjahr nach Rom zurück
– Einigung des deutschen Sprachraums
– Republiken werden Monarchien, z.B. Deutschland,Frankreich, Polen und Ungarn
– Kaiserkrönung im Kölner Dom
– Zusammenschluss der skandinavischen Länder sowien Spaniens mit Portugal
c) Weitere Zukunft
– Reform des Christentums
– Russland wird christlich
– USA zerfällt in vier Teilstaaten und wird unbedeutend,ebenso wie Russland
– Europa blüht in einer langen Friedenszeit auf
– Deutschland in Europa und weltweit in führenden Stellung
d) Fernere Zukunft
– Erneute Polarität: Europäisch-Christliches Abendland gegen arabisch-islamische Welt
– Neue Kriege
– Zurückdrängen des islamischen Einflusses

 

Leo H. DeGard
Preis: 4,95 EUR

Aufsehen erregende Prophezeiungen für die nächsten 20 Jahre!

Naturkatastrophen verwüsten große Teile der Erde. Die Weltwirtschaft bricht zusammen. Eine Invasion muslimischer Völker in Westeuropa. Die katholische Kirche wird brutal verfolgt. Russland wird wieder kommunistisch. Ein atomarer Terroranschlag zerstört New York. Schwere Kriege erschüttern die Welt, denen etwa ein Drittel der Menschheit zum Opfer fällt. Doch dann schlägt der Westen zurück. Ein charismatischer Führer krönt sich zum König Europas!

Zahlreiche Weissagungen und Visionen der verschiedensten Seher und Propheten von allen Kontinenten und aus allen geschichtlichen Epochen scheinen unser Jahrzehnt geradezu als schicksalhaften Brennpunkt zu markieren. Die wichtigsten Centurien des großen Sehers Nostradamus beziehen sich auf unsere Zeit. Der Bibel-Code sagt für unser Jahrzehnt Katastrophen apokalyptischen Ausmaßes voraus. Propheten des Christentums und des Islams weissagen für unsere nahe Zukunft das biblische Armageddon.

gebunden, 256 Seiten, zahlreiche Abbildungen

utor namens Leo DeGard vom Kopp Verlag gelesen. Die Parallelen zur Gegenwart sind teilweise frappant. Man hat den Eindruck, bereits „mittendrin“ zu sein im Auftakt zum sich abzeichnenden Finale. Für meine Begriffe ist es nah an der Realität, zumal sehr übereinstimmend sowohl aus christlichen, islamischen wie auch esoterischen Quellen gleichermaßen. Das gibt zu denken. Ausgehend von diesem Buch könnte man die dargestellten Ereignisse wie folgt zusammenfassen (nach bestem Vermögen, aber ohne Gewähr):

Russland wird über Nacht wieder kommunistisch.

Europas Wirtschaft fällt ins Bodenlose.

Eine länger bis lang anhaltende Phase massivster Entbehrungen und Hungerperioden führt dazu, dass sich die Bevölkerung in Europa aus blanker Verzweiflung erhebt.

Der Bürgerkrieg, der zunächst in einer Nation seinen Anfang nimmt, breitet sich flächendeckend über die europäischen Grenzen hinweg aus, bis er auch Deutschland erreicht.

Diverse Staatsoberhäupter werden von der eigenen Bevölkerung hingerichtet, darunter der französische Staatspräsident.

Im Zuge des herrschenden Chaos‘ werden ganze Städte in Brand gesetzt und geplündert, insbesondere durch Migranten und ethnische Minderheiten, die ihre Stunde gekommen sehen, um angestauten Frust zu entladen und die Kontrolle über einzelne Stadtteile zu übernehmen.

In dieser Phase greift Russland ins Geschehen ein.

Europa, das durch Bürgerkriege von innen her zersetzt und nach außen nicht mehr handlungsfähig ist, wird von einer Invasion russischer Panzer überrollt.

Die politischen Kräfte, die aus dem Bürgerkrieg hervorgehen und in ganz Europa nun die Regierungen stellen, sind ausnahmslos links und kooperieren mit den einmarschierten russischen Truppen.

Mit dem Ausbruch der Bürgerkriege beginnt zeitgleich ein etwa sieben Monate anhaltender Sturm der Verfolgung gegen jegliches Besitztum resp. Privateigentum sowie gegen den christlichen Glauben und seine Institutionen, was durch die Besatzung der russischen Invasoren zusätzlich forciert und intensiviert wird.

Zur effizienteren ideologischen Säuberung werden elektrische Guillotinen in Betrieb genommen, die per Knopfdruck ihren „Dienst“ verrichten.

Ein Klima aus Denunziation, Verfolgung und Massenhinrichtungen bestimmt wie in den Tagen der französischen Revolution das menschliche Miteinander, das zu einem Gegeneinander wird.

Szenenwechsel:

Parallel (?) zu den Bürgerkriegen in Europa entsteht eine militärische Ost-West-Konfrontation in Afghanistan, auf dem Balkan und im Mittelmeer. Amerikanische und nunmehr sowjetische Einheiten bedrohen sich von Angesicht zu Angesicht. Das alles offenbar zeitgleich oder in unmittelbarer Folge.

In aller Eile werden Friedenskonferenzen einberufen. Diese können jedoch nicht verhindern, dass drei ranghohe Politiker ermordet werden. Der Dritte, der während der letzten Friedenskonferenz in Budapest ermordet wird, ist der amerikanische Präsident selbst. Dieser Mord ist der Auftakt zum III. Weltkrieg.

Amerika erklärt Russland den Krieg.

Die Russen kommen den USA zuvor. Innerhalb von drei Tagen überrennen russische Truppen in einem Blitzkrieg große Gebiete und verüben atomare Erstschläge gegen die Ostküsten der USA und atomare Militärbasen im Landesinneren. US Atom-U-Boote schlagen ihrerseits zurück.

Die Russen beginnen, einen Flankenkrieg zunächst um das Zentrum Europas herum, um sich für den eigentlichen Angriff nach Norden und Süden abzusichern.

Im Süden: von Afghanistan bis über den Balkan, Griechenland, die Türkei (um nur einige aufzuzählen), sämtliche südeuropäische Länder einschließlich der Schweiz bis nach Bayern.

Im Norden wird bis auf wenige Enklaven des Widerstands ganz Skandinavien eingenommen.

Italien, das durch den Bürgerkrieg kommunistisch geworden ist, begrüßt die russischen Truppen als Verbündete.

In ganz Italien werden Kirchen und der Vatikan niedergebrannt, die Priesterschaft getötet. Der Papst flieht zunächst nach Spanien oder in ein anderes westliches Land (die Stimmen gehen hier auseinander, sind sich aber einig, dass der Papst infolge des Bürgerkriegs fliehen muss).

Nirgendwo gibt es nennenswerten Widerstand gegen die russischen Invasoren. Die Türkei und einige arabische Länder, incl. China und Nordkorea schließen sich dem russischen Eroberungsfeldzug zunächst an.

China fällt zusammen mit den Russen über Alaska und Kanada in die USA ein. Dazwischen werden atomare Schläge von hüben nach drüben ausgeteilt.

Szenenwechsel:

Nachdem sich Russland nach Norden und Süden hin abgesichert hat und man in Deutschland glaubte, nicht zum Ziel des Angriffs zu werden bzw. verschont zu bleiben, beginnt Russland in drei Keilen in Deutschland einzufallen: Im Norden über Stettin-Berlin, in Mitteldeutschland über Dresden und im Süden über Bayern. Dazwischen werden Tschechien und Österreich eingenommen, um ans eigentliche Ziel zu gelangen. Das Ziel ist das strategisch wichtige Ruhrgebiet, auf das es die russischen Truppen abgesehen haben.

Nach Jahren und Jahrzehnten kontinuierlicher Abrüstung und infolge des Bürgerkriegs im Inneren, bietet sich den Russen kein nennenswerter Widerstand. Deutschland ist innerhalb von wenigen Tagen und Wochen besetzt und unter kommunistischer Herrschaft.

Die vorrückenden Truppen gelangen in einem Durchmarsch bis zum Rhein. Erst dort formieren sich westliche Truppen und eröffnen die erste ernsthafte Gegenoffensive auf deutschem Gebiet. Es heißt, dass die Russen nicht über den Rhein kommen, dass aber das gesamte Gebiet atomar verwüstet und ausgelöscht wird.

Die russische Armee wird in die Defensive gedrängt und in einer Kesselschlacht vernichtend geschlagen.

Seitens der Amerikaner wird ein offenbar bis zu diesem Zeitpunkt geheim gehaltener militärischer Giftstoff aus der Luft abgeworfen, der die nachrückenden russischen Truppen aus dem Osten aufhalten soll. Von Österreich im Süden bis zur Ostsee im Norden wird aus der Luft eine Sperrlinie verhängt, die so breit ist wie Bayern und über die es kein Hinüber und Herüber mehr gibt. Das Gebiet ist über Jahre eine Todeszone.

Aus Rache für die vernichtende Niederlage im Westen, werfen die Russen Atombomben im Mittelmeer und im Atlantik ab, was zur Folge hat, dass alle Küstenregionen, insbesondere aber weite Teile Englands, im Meer versinken.

Überhaupt hat man den Eindruck, dass alles, was an Waffen jemals produziert wurde, und sämtliche Waffenarsenale in diesem Krieg restlos geleert werden.

Nach der Niederlage im Westen bricht in Russland eine Revolution aus. Der russische Präsident und dessen Regierung werden hingerichtet und ersetzt durch ein wiederum neues Gesellschaftssystem.

Die Bevölkerung in Europa und den übrigen Teilen der Welt wird sowohl durch Kriege als auch Kataklysmen drastisch dezimiert. So ist davon die Rede, dass durch atomare Erschütterungen Vulkane ausbrechen in Gebieten, in denen es seit Jahrtausenden keinen Vulkanismus mehr gegeben hat, oder Erdbeben ausgelöst werden in Gebieten, in denen nie welche verzeichnet wurden.

Die Ostküste der USA geht im Meer unter, ebenso die Westküste, aber auch ganz Japan, während anderenorts Land auftaucht, das es vorher nicht gab oder das einmal existierte und untergegangen war und nun wieder zum Vorschein kommt. Überhaupt scheint die ganze Welt in diesem Krieg – glaubt man den Vorhersagen dieser Seher – aus den Fugen zu geraten.

Soweit zum Inhalt des Buches.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung